Omlin: „Wenn man keinen guten Tag erwischt, ist es wichtig, die Null zu halten“

Im Interview ordnet Torhüter Jonas Omlin das 0:0 beim 1. FC Köln sowie seine persönliche Leistung ein, spricht über seine erste Derby-Erfahrung im VfL-Trikot und erklärt, welche Erkenntnisse die Mannschaft aus diesem Spiel mitnehmen kann.

Jonas, wie ordnest du das torlose Remis im Derby ein?

Omlin: Es war ein zähes Spiel. Wir konnten nicht das auf den Platz bringen, was wir uns vorgenommen hatten. Wir hatten viele Stockfehler drin und haben insbesondere in der ersten Halbzeit zu viele Torchancen zugelassen. Offensiv konnten wir nicht so viele Chancen kreieren wie erhofft. Wenn man keinen guten Tag erwischt, ist es wichtig, dass man zumindest kein Gegentor bekommt – und das haben wir schlussendlich geschafft.

Gerade in der ersten Halbzeit fehlte Borussia etwas der Zugriff auf das Spiel. Siehst du das ähnlich?

Omlin: Wir hatten Mühe, Köln zu überspielen und in die Räume zu kommen, in denen wir gefährlichere Torchancen hätten erspielen können. Köln hat es aber auch gut gemacht, gut verschoben und abwartend gespielt. Es war schwer für uns, unser Spiel durchzusetzen.

Auch dank dir stand gestern die Null. Du konntest dich mit einigen starken Paraden auszeichnen und die Mannschaft so vor dem Rückstand bewahren wie etwa in der 28. Minute beim Schuss von Kingsley Schindler. Wie bewertest du deine persönliche Leistung?

Omlin: Der Schuss von Schindler war noch leicht abgefälscht, den musste ich irgendwie rauskriegen, ansonsten wäre es sehr ärgerlich gewesen, wenn wir einem Rückstand hätten hinterherlaufen müssen. Ich finde, dass wir es defensiv als Mannschaft insgesamt recht ordentlich gemacht haben. Für einen Torwart ist es darüber hinaus immer ein gutes Ergebnis, wenn hinten die Null steht.

Es war dein erstes Derby mit Borussia. Wie hast du die Atmosphäre im Stadion wahrgenommen?

Omlin: Man merkt, dass zwischen Köln und Borussia eine Rivalität herrscht. Das sind dann einfach auch geile Spiele. Wenn man diese dann noch erfolgreich gestalten kann, ist es natürlich noch besser. Nach der Länderspielpause war ich heiß auf das Derby, ich hätte gerne einen Sieg geholt und vor unserer Kurve mit den Fans gefeiert. Daraus wurde leider nichts.

Welche Erkenntnisse nehmt ihr im Hinblick auf das kommende Heimspiel im BORUSSIA-PARK gegen den VfL Wolfsburg (Sonntag, 15:30 Uhr) mit?

Omlin: Schlussendlich nehmen wir den Punkt mit, den nimmt uns jetzt keiner mehr weg. Ich persönlich nehme das „Zu Null“ gerne mit, weil wir in den letzten Spielen zu viele Gegentreffer hinnehmen mussten. Wir wollen nun auf diesem Punktgewinn aufbauen und am nächsten Wochenende gegen Wolfsburg wieder neu angreifen.

Spielte in Köln sein erstes Derby im VfL-Dress: Jonas Omlin.
Jonas Omlin: "Wir konnten nicht das auf den Platz bringen, was wir uns vorgenommen hatten."

03.04.2023

DFB-Pokal 2024/25: 1. Runde wird am Samstag ausgelost

Am Samstag (ab 18:00 Uhr, live in der ARD oder auf sportschau.de) werden im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund die Begegnungen der 1. Runde im DFB-Pokal für die kommende Saison ausgelost.

30.05.2024

Spieler der Saison gesucht: Franck Honorat im Portrait

Franck Honorat steht neben Rocco Reitz, Robin Hack und Moritz Nicolas zur Wahl zum „Spieler der Saison 2023/24“ – präsentiert von Cichon Personalmanagement. In Teil eins nehmen wir die Spielzeit von Franck Honorat unter die Lupe.

30.05.2024

Erste Termine der Saison-Vorbereitung stehen fest

Nach einer gut siebenwöchigen Sommerpause wird für die FohlenElf in der zweiten Juli-Woche die Saison 2024/25 starten. Die ersten Termine der neuen Spielzeit stehen jetzt fest.

29.05.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUESTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*