#BMGWOB: Stimmen zum Spiel

Nach dem 2:0-Sieg der FohlenElf gegen den VfL Wolfsburg haben wir Reaktionen von Marcus Thuram Jonas Omlin, Florian Neuhaus und den beiden Cheftrainern Daniel Farke und Niko Kovac eingefangen.

Marcus Thuram: Wir sind heute sehr glücklich und stolz, dass wir diesen Sieg vor unserem eigenen Publikum feiern konnten. Die Fans stehen auch in schwierigen Zeiten immer hinter uns und pushen uns. Dieser Sieg ist für sie. Ich freue mich immer, wenn ich gemeinsam mit Lasso Plea auf dem Platz stehe. Wenn er dabei ist, fällt es mir auch leichter, zu treffen. Ich konzentriere mich auf das Hier und Jetzt und möchte Borussia so viel zurückgeben wie möglich. Was dann im Sommer passiert, wird man sehen.

Jonas Omlin: In der ersten Halbzeit hat nicht alles geklappt. Das Tor zum 1:0 war der Startschuss für eine bessere Phase. Wir haben das Spiel dann auf unsere Seite ziehen können. Insgesamt hatten wir mehr Spielanteile, haben gut gekämpft und verdient gewonnen. Wir wollen nun in den verbleibenden Spielen noch so viele Punkte wie möglich holen.

Florian Neuhaus: Es war schön, wieder vor heimischem Publikum zu gewinnen. Wir hatten definitiv die ein oder andere Unsauberkeit in unserem Spiel. Dennoch haben eine schwierige Partie gegen eine auswärtsstarke Mannschaft auf unsere Seite gezogen. Sie haben uns Mann gegen Mann gepresst, das war nicht einfach. Schlussendlich zählt der Sieg, den haben wir eingefahren. Heute haben wir Selbstvertrauen getankt und fahren jetzt mit Rückenwind nach Frankfurt, um dort zu gewinnen.

Trainer Daniel Farke: Wenn man durch eine ergebnistechnisch schwierigere Phase geht, fehlt ein wenig das Selbstvertrauen und die Leichtigkeit. Dann muss man sich mit anderen Mitteln erstmal wieder ein Ergebnis erarbeiten und griffig, energetisch und kompakt sein. Ich finde, das haben wir heute gemacht. Wolfsburg hat in der Anfangsphase etwas mehr Gefahr ausgestrahlt, wir waren in unserem Passspiel nicht so sicher und haben einige unnötige Fehler gemacht. Wir haben die Art des Pressings umgestellt und uns dann in einer Szene mit einem guten Ballgewinn und der Führung belohnt. Das hat uns mehr Sicherheit gegeben.

Trainer Niko Kovac (VfL Wolfsburg): Es war eine Partie, wie wir uns sie natürlich nicht gewünscht haben. Ich finde, wir haben in der ersten Halbzeit ein richtig gutes Spiel gemacht. Wir haben die Gladbacher dominiert. Dann haben wir einen individuellen Fehler gemacht, der uns das 0:1 eingebracht hat, das war sehr ärgerlich. In der zweiten Halbzeit sind wir gut aus den Startlöchern gekommen und hatten eine Riesenchance zum Ausgleich. Nach dem 0:2 habe ich leider kein Aufbäumen meiner Mannschaft mehr gesehen.

Florian Neuhaus

09.04.2023

Über die gesamte Spielzeit bei sich geblieben

Die Fohlen haben gegen den VfL Bochum ihren ersten Sieg dieser Bundesliga-Rückrunde eingefahren. Beim 5:2 (2:0) im heimischen BORUSSIA-PARK ließ sich die FohlenElf durch nichts aus der Ruhe bringen.

25.02.2024

Ngoumou: Viele Akzente gesetzt

Beim 5:2 im Heimspiel gegen den VfL Bochum erzielte Nathan Ngoumou ein Tor selbst und bereitete einen weiteren Borussia-Treffer direkt vor. Von den VfL-Anhängern wurde der 23-Jährige anschließend zum „Spieler des Spiels“ gekürt.

25.02.2024

U19 mit wichtigem Mentalitätssieg in Bochum

Borussias U19 hat am 18. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West einen Last-Minute-3:2-Sieg beim VfL Bochum gefeiert. Trainer Oliver Kirch war vor allem von der Mentalität seiner Spieler beeindruckt.

25.02.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*