Trotz Regens: Gute Stimmung beim Familien- und Jünter-Tag

Die von Flatex präsentierte Saisoneröffnung der Fohlen erwies sich trotz des widrigen Wetters als großer Erfolg. Gemeinsam mit dem gestrigen Testspiel gegen den HSC Montpellier strömten insgesamt knapp 40.000 Zuschauer in den BORUSSIA-PARK.

Das Familienfest am heutigen Sonntag bot allen Anhängern die Gelegenheit, ganz nah an die Fohlen heranzukommen. Nach dem einstündigen Spielersatztraining im BORUSSIA-PARK nahmen die Borussen nacheinander auf der VIP-Terrasse Platz, um dort geduldig Poster, Bälle, T-Shirts oder andere Utensilien zu unterzeichnen und Fotowünsche der Fans zu erfüllen. In mehrere Kleingruppen eingeteilt präsentierte sich die gesamte Mannschaft zudem auf der Hauptbühne und beantwortete dort die Fragen von Moderator Frank Schiffers. „Ich kenne solche Saisoneröffnungen natürlich schon aus Bielefeld und Nürnberg, aber was hier trotz des stürmischen Wetters los ist, ist wirklich beeindruckend“, sagte Neuzugang Robin Hack.  

„Der Funke muss wieder überspringen“

Auch die Vereinsspitze – die Geschäftsführer Stephan Schippers und Markus Aretz sowie Präsident Rolf Königs und Vizepräsident Dr. Stefan Stegemann – wurde mit großem Applaus auf der Hauptbühne empfangen. „Wir möchten wieder ehrlichen und anständigen Fußball spielen. Wenn die Fans merken, dass die Mannschaft auf dem Platz alles gegeben hat, können sie auch mit einer Niederlage leben. Dieser Funke zwischen Team und Fans muss wieder überspringen und ich bin guter Dinge, dass uns das in der neuen Saison gelingen wird“, sagte Schippers. Roland Virkus, Geschäftsführer Sport, der gemeinsam mit Sportdirektor Nils Schmadtke auftrat, verriet, dass sich vielleicht noch etwas auf dem Transfermarkt tun könnte: „Wir sind mit dem Kader, den wir zusammengestellt haben, sehr zufrieden. Trotzdem sind wir umtriebig und gucken, ob wir noch etwas verbessern können. Wenn wir noch einen Spieler finden, der uns hilft und in unser finanzielles Budget passt, wären wir ja blöd, wenn wir nichts mehr machen würden.“

Acht Fans, die im Vorfeld auf Borussias offiziellem Instagram-Kanal so genannte Greencards gewonnen hatten, bekamen ganz besondere Einblicke hinter die Kulissen. Sie durften das Training am Spielfeldrand beobachten, trafen sich zum Meet & Greet mit Geschäftsführer Roland Virkus und Sportdirektor Nils Schmadtke sowie Robin Hack, Lukas Ullrich, Luca Netz, Nathan Ngoumou und Tobias Sippel, erhielten eine exklusive Stadionführung und durften sich zudem bei der Autogrammstunde ganz vorne einreihen.  

Große Modul- und Borussia-Welt

Um den Regenschauern zu entfliehen, nutzten zahlreiche Anhänger die Gelegenheit, an einer der Stadionführungen, die rund um die Uhr angeboten wurden, teilzunehmen und im Anschluss die FohlenWelt zu besuchen. Wer mit entsprechender Kleidung und Regenschirm ausgestattet war, trotzte dem schlechten Wetter und zeigte beispielsweise in der Skill-Arena mit Dribbelstation von Puma, der Lupf-Challenge von Flatex oder den RoboKeeper von Kyocera sein fußballerisches Können.

Die große Modulwelt im Nord- und Westbereich des Stadions bot mehr als 40 Mitmachmodule mit verschiedensten Aktionen wie dem Quarter Jump-Trampolin an der Fläche von Santander, der SUTO Footballwall bei Sonepar, den interaktiven Interwetten-Truck oder den E-Sports Gaming Cube am Stand der NEW. Um trotz des stürmisch-regnerischen Wetters die Sicherheit aller Besucher zu gewähren, bauten Borussia-Mitarbeiter frühzeitig alle windanfälligen Gegenstände ab.  

In der Borussia-Welt konnten alle Besucher Aktivstationen der Frauen- und Tischtennis-Abteilung sowie der FohlenFussballschule durchlaufen. Bei den Vereinsmitgliedern kam der exklusive Mitgliederbereich, in dem nacheinander Spielerinnen der Frauen-Mannschaft, Sportdirektor Nils Schmadtke, Trainer Gerardo Seoane, Frauen-Coach Jonas Spengler sowie mehrere Profis der FohlenElf zu Gast waren besonders gut an. Die anwesenden Mitglieder durften den Protagonisten auch selbst Fragen stellen und sich im Anschluss Autogramme holen und Fotos mit ihnen schießen. „Wir genießen es sehr, diesen Tag gemeinsam mit den Fans zu verbringen. Es ist ein schöner Start in die neue Saison, die nicht einfach wird. Je mehr Leute uns unterstützen und je enger wir zusammenstehen, desto besser ist es“, sagte Seoane.

Jünter-Tag: Mitglieder im Trockenen

Zeitgleich mit der Saisoneröffnung fand heute auch der Jünter-Tag statt, der ausschließlich für Mitglieder des JünterClub zugänglich war. Da ein Großteil der Fläche überdacht war, blieben die Kleinsten weitgehend trocken. Auf der Jünter-Bühne traten verschiedene Musiker und Unterhaltungskünstler auf, zudem konnten sich die Kids an den Aktionsmodulen wie dem Torwandschießen, Kinderkarussell und der Jünter-Hüpfburg reichlich austoben.

Mit dem Familienfest hat die Borussen-Familie am heutigen Sonntag die neue Saison offiziell eröffnet. Das erste Pflichtspiel wartet am nächsten Wochenende auf die FohlenElf. Am Freitag, 18:00 Uhr, tritt sie in der ersten Runde des DFB-Pokals beim TuS Bersenbrück an. Eine Woche später (Samstag, 19. August, 15.30 Uhr) startet Borussia mit dem Auswärtsspiel beim FC Augsburg in die neue Bundesliga-Saison.

Viele weitere Eindrücke von der von Flatex präsentierten Saisoneröffnung bekommt ihr in der untenstehenden Bildergalerie sowie auf Borussias Instagram-, Facebook- und Twitter-Kanal.

Frank Honorat schrieb fleißig Autogramme.
"Was hier los ist, ist beeindruckend", sagte Robin Hack (Mitte).

07.08.2023

Über die gesamte Spielzeit bei sich geblieben

Die Fohlen haben gegen den VfL Bochum ihren ersten Sieg dieser Bundesliga-Rückrunde eingefahren. Beim 5:2 (2:0) im heimischen BORUSSIA-PARK ließ sich die FohlenElf durch nichts aus der Ruhe bringen.

25.02.2024

Ngoumou: Viele Akzente gesetzt

Beim 5:2 im Heimspiel gegen den VfL Bochum erzielte Nathan Ngoumou ein Tor selbst und bereitete einen weiteren Borussia-Treffer direkt vor. Von den VfL-Anhängern wurde der 23-Jährige anschließend zum „Spieler des Spiels“ gekürt.

25.02.2024

U19 mit wichtigem Mentalitätssieg in Bochum

Borussias U19 hat am 18. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West einen Last-Minute-3:2-Sieg beim VfL Bochum gefeiert. Trainer Oliver Kirch war vor allem von der Mentalität seiner Spieler beeindruckt.

25.02.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*