#BSBBMG: Stimmen zum DFB-Pokalspiel

Nach dem 7:0-Erfolg in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den TuS Bersenbrück haben wir die Reaktionen von Robin Hack, Julian Weigl, Tomáš Čvančara und Cheftrainer Gerardo Seoane gesammelt.

Robin Hack: Insgesamt können wir mit dem Spiel zufrieden sein. Die ersten zehn, 15 Minuten waren nicht so prickelnd. Da hätte der Gegner sogar in Führung gehen können. Nach dem 1:0 lief es für uns dann aber gut, ab dann haben wir die Situationen gut zu Ende gespielt. Der Gegner hat echt mutig gespielt, hat auch nach dem 0:5 noch hoch gestanden und ist uns vorne mutig angelaufen. Dafür verdient Bersenbrück großen Respekt. Dadurch haben sich aber natürlich auch Räume für uns ergeben, die wir gut genutzt haben. Dementsprechend haben wir, denke ich, auch in der Höhe verdient gewonnen.

Julian Weigl: Wie Bersenbrück das Spiel angegangen ist, hat uns nicht überrascht. Mit den ersten 15 bis 20 Minuten können wir nicht zufrieden sein, da waren wir immer einen Schritt zu spät. Mit dem 1:0 haben wir uns dann aber freigespielt und die Räume besser genutzt. Wir sind froh, dass wir jetzt mit einem Erfolgserlebnis in das erste Bundesligaspiel gehen.

Tomas Cvancara: Für uns als Mannschaft ist es ein gutes Ergebnis, wenn am Ende sieben Tore und ein Zu-Null-Spiel steht. Mit meiner eigenen Leistung bin ich ehrlich gesagt nicht ganz zufrieden. Der Grund ist ganz einfach: Ich hatte drei weitere Chancen, die mir die Jungs super aufgelegt haben, die ich aber nicht genutzt habe. Wir können uns immer verbessern, aber für den Start war es in Ordnung.

Trainer Gerardo Seoane: Es war ein Fußballfest – mit einem vollen Stadion, einer tollen Stimmung, vielen Torraumszenen und vielen Toren. Wir haben ein bisschen Zeit gebraucht, um in unser Spiel zu finden und dann letztlich auch gefährlich zu werden. Ich glaube, dass wir oft sehr gut unsere Flügel eingesetzt haben und so auf die letzte Linie gekommen sind. Dem Gegner hat dann teilweise die Kraft gefehlt, so haben sich für uns Räume geöffnet. Wir hatten viele Torraumszenen, einige davon haben wir sehr gut verwertet, andere haben wir liegengelassen. Ein Kompliment an den Gegner, der nicht nur Einsatz, sondern auch Qualität an den Tag gelegt hat. Sie haben mutig agiert, wir waren unsererseits in der einen oder anderen Szene nicht griffig genug. Wir haben noch eine Menge Arbeit vor uns.

11.08.2023

Seoane: „Die Mannschaft zieht an einem Strang“

In der Pressekonferenz vor dem Heimspiel der Fohlen am Samstag (15:30 Uhr) gegen den VfL Bochum hat sich Cheftrainer Gerardo Seoane den Fragen der anwesenden Medienvertreter gestellt. Wir haben seine wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

22.02.2024

Gegnercheck: Zweikampfstärke und lange Bälle als Erfolgsrezept

Zum 23. Bundesliga-Spieltag ist am Samstag (15:30 Uhr) der VfL Bochum zu Gast im BORUSSIA-PARK. Wir haben den kommenden Gegner der Fohlen unter die Lupe genommen.

22.02.2024

U23 will im Derby an ihre Leistungsgrenze kommen

Am Samstag (14:00 Uhr) gastiert Borussias U23 in der Regionalliga West beim Nachwuchs des 1. FC Köln. Das Team von Trainer Eugen Polanski will beim Derby an seine Leistungsgrenze kommen.

22.02.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*