Borussia unterliegt dem FC Bayern spät mit 1:2

Am 3. Spieltag der Bundesliga verlor Borussia nach einem großen Kampf und viel Einsatz knapp mit 1:2 (1:0) gegen den FC Bayern München.

Im zweiten Topspiel binnen sieben Tagen im ausverkauften BORUSSIA-PARK hatten die Gäste aus München zu Beginn viel Ballbesitz, kamen aber kaum zu gefährlichen Torchancen. Immer wieder störten die Fohlen den Spielaufbau des Rekordmeisters. Nach 25 Minuten wurde Borussia etwas offensiver. Friedrich scheiterte noch an der Latte, doch nur fünf Minuten später belohnte sich Borussia mit dem Führungstreffer durch Ko Itakura (30.). Den besten Abschluss der Bayern in der ersten Hälfte verzeichnete Sané, doch auch sein Schuss landete nach einer glänzenden Parade von Nicolas an der Latte. In der zweiten Halbzeit wurde Bayern dominanter und kam nun auch zu mehr gefährlichen Aktionen. Folglich glich Sané in der 58. Minute auf Zuspiel von Müller aus. Nachdem Müller und Kimich den Führungstreffer verpasst hatten war es der eingewechselte Mathys Tel, der die Bayern in der 87. Minute nach einem Eckball zum späten Siegtreffer köpfte.   

AUFSTELLUNG

Mit zwei Änderungen in der Startelf ging Borussia ins Topspiel. Moritz Nicolas ersetzte den verletzten Jonas Omlin im Tor und Rocco Reitz rückte für Franck Honorat ins Team. In der Abwehr entschied sich Cheftrainer Gerardo Seoane für eine Viererkette bestehend aus Joe Scally, Marvin Friedrich, Ko Itakura und Max Wöber. An der Seite von Kapitän Julian Weigl liefen Florian Neuhaus und Rocco Reitz im Mittelfeld auf. In der Offensive begannen Nathan Ngoumou, Alassane Plea und Tomáš Čvančara.    

PERSONAL

Neben den langzeitverletzten Christoph Kramer (Aufbautraining nach Innenbandanriss im Knie) und Manu Koné (Aufbautraining nach Knieverletzung) fehlten Kapitän Jonas Omlin (Schulterverletzung) und der angeschlagene Luca Netz im Aufgebot der Fohlen.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

3.:Die erste Chance für den FC Bayern. Nach einem Eckball von Kimmich steigt Goretzka am höchsten. Seinen Kopfball kann Nicolas aber sicher parieren.

5.: Schneller Angriff auf der linken Seite über Plea. Seine Hereingabe findet Reitz in der Mitte, der von der Strafraumkante aber nicht zum Abschluss kommt.

9.: Wöber fasst sich aus gut 20 Metern ein Herz und zieht ab. Sein Schuss landet knapp neben dem Tor von Sven Ulreich.

19.: Sané kommt nach Zuspiel von Müller im Strafraum zum Abschluss, verfehlt das Tor aber deutlich.

22.: Kane wird das erste Mal in Szene gesetzt. Bevor der Engländer zum Schuss kommen kann, ist Max Wöber per Grätsche zur Stelle und klärt die Situation.

25.: Borussia mit der bisher besten Chance des Spiels. Nach einem Freistoß von Plea kommt Friedrich zum Kopfball. Der Ball fliegt über Ulreich hinweg, klatscht auf die Latte und geht von dort ins Aus.

30.: Der VfL geht in Führung! Wieder leitet Pléa die Szene per Eckball ein. In der Mitte verlängert Wöber auf Itakura. Der Kopfball des Japaners senkt sich hinter Ulreich zum Führungstreffer ins Tor. 1:0!

32.: Nächster Freistoß für die Fohlen. Pléa entscheidet sich für eine flache Hereingabe in den Rückraum, wo Weigl lauert und zum Schuss kommt. Ulreich kann zur Seite abwehren.

39.: Gute Chance für die Gäste. Sané setzt sich nach Zuspiel von Müller auf rechts durch. An seinen Schuss kommt Nicolas noch mit den Fingerspitzen dran und lenkt die Kugel an den Querbalken.

45.+3: Mit der letzten Aktion der ersten Hälfte prüft Davies noch einmal Nicolas per Flachschuss. Der 25-Jährige Schlussmann bleibt cool und kann den Ball festhalten.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

54.: Coman setzt sich auf links durch und schießt aus spitzem Winkel. Nicolas muss nach vorne prallen lassen. Dort kommt Goretzka zum Kopfball, doch Ko Itakura steht auf der Linie goldrichtig und kann klären.

56.: Müller kommt im Strafraum völlig frei zum Schuss, der knapp am rechten Pfosten vorbeistreift.

58.: Sané mit dem Ausgleich. Kimmich hebelt die Abwehr mit einem Chipball aus. Sané kommt hinter der Kette an den Ball und schiebt ihn vorbei an Nicolas zum 1:1.

70.: Ein schnell ausgeführter Freistoß des Rekordmeisters überrascht Borussias Hintermannschaft. Laimer sieht den eingewechselten Choupo-Moting am zweiten Pfosten. Nicolas reagiert erneut glänzend und kann den Kopfball aus kurzer Distanz parieren.

78.: Nach einem abgewehrten Schuss von Gnabry zieht Kimmich aus dem Rückraum ab. Die Kugel landet erneut knapp neben dem Gehäuse.

85.: Bayern spielt sich auf der rechten Außenbahn durch. Laimer kommt bis an die Grundlinie und zieht nach innen. Bevor er aber zur Flanke kommen kann, ist Jantschke zur Stelle und klärt zum Eckball.

87.: Mathys Tel bringt die Bayern spät in Führung. Nach einem Eckball setzt er sich im Zweikampf durch. Nicolas kommt noch mit den Fingerspitzen an den Ball, kann ihn aber nicht entscheidend abwehren.

90.+2: Wieder hält Nicolas die Fohlen im Spiel. Choupo-Moting kommt frei zum Kopfball, doch Nicolas taucht ab und kratzt den Ball aus der Ecke.

90. +8: Eine letzte Chance für die Fohlen. Weigl bringt den Ball in die Gefahrenzone. Honorat nimmt den Ball aus der Luft, kann ihn aber nicht auf das Tor bringen.

STATISTIK

Borussia: Nicolas – Scally (83. Elvedi), Friedrich, Itakura, Wöber (73. Ullrich) – Reitz, Weigl, Neuhaus – Ngoumou (73. Jantschke), Čvančara (59. Jordan), Pléa (83. Honorat)  // Bank: Sippel, Hack, Ranos, Borges Sanches

FC Bayern: Ulreich – Mazraoui (46. Laimer), Upamecano, Kim, Davies – Kimmich, Goretzka (81. Tel) – Sané, Müller (69. Choupo-Moting), Coman (69. Gnabry) – Kane (90.+5 De Ligt) // Bank: Peretz, Sarr, Krätzig, Pavlović 

Tore: 1:0 Itakura (30.), 1:1 Sané (58.), 1:2 Tel (87.)

Gelbe Karten: Mazraoui, Coman

Zuschauer: 54.042 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Deniz Aytekin

Vollen Einsatz zeigte nicht nur Joe Scally in dieser Szene gegen Minjae Kim.
Ko Itakura bejubelt sein zweites Saisontor.
Flo Neuhaus behauptet den Ball gegen Bayerns Upamecano.

02.09.2023

Seoane: „Die Mannschaft zieht an einem Strang“

In der Pressekonferenz vor dem Heimspiel der Fohlen am Samstag (15:30 Uhr) gegen den VfL Bochum hat sich Cheftrainer Gerardo Seoane den Fragen der anwesenden Medienvertreter gestellt. Wir haben seine wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

22.02.2024

Gegnercheck: Zweikampfstärke und lange Bälle als Erfolgsrezept

Zum 23. Bundesliga-Spieltag ist am Samstag (15:30 Uhr) der VfL Bochum zu Gast im BORUSSIA-PARK. Wir haben den kommenden Gegner der Fohlen unter die Lupe genommen.

22.02.2024

U23 will im Derby an ihre Leistungsgrenze kommen

Am Samstag (14:00 Uhr) gastiert Borussias U23 in der Regionalliga West beim Nachwuchs des 1. FC Köln. Das Team von Trainer Eugen Polanski will beim Derby an seine Leistungsgrenze kommen.

22.02.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*