Borussia verliert rheinisches Derby beim 1. FC Köln mit 1:3

Borussia hat am 8. Bundesliga-Spieltag beim 1. FC Köln mit 1:3 (0:1) verloren. Nico Elvedis Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1 reichte in einem von zahlreichen VAR-Eingriffen geprägten Spiel nicht aus, um Punkte aus der Domstadt mitzunehmen.

Vor 50.000 Zuschauer im ausverkauften RheinEnergieStadion entwickelten die Gastgeber in den ersten 25 Minuten hohen Druck und gingen früh in Führung. Nach Eingriff des VAR korrigierte Deniz Aytekin einen zuvor wegen eines Handspiels von Manu Koné gepfiffen Freistoß auf Elfmeter. Die Abwehraktion fand auf der Strafraumgrenze statt. Moritz Nicolas ahnte zwar die richtige Ecke, konnte den Schuss von Florian Kainz aber nicht abwehren (9.). Die Führung verlieh Köln noch mehr Schwung, doch die Fohlen, die bei zwei Aluminium-Treffern Glück hatten, fanden nach rund 25 Minuten besser ins Spiel. Köln blieb aber gefährlicher und den Fohlen fehlte es Offensiv an klaren Aktionen.

Im zweiten Durchgang fand Borussia deutlich besser in die Partie und ließ zunächst kaum noch Kölner Offensivaktionen zu. Nach einem Eckball von Franck Honorat erzielte dann Nico Elvedi per Kopf den 1:1-Ausgleich (63.). Als die Partie langsam in die Schlussphase einbog, überschlugen sich die Ereignisse: Erst sah Manu Koné für ein grobes Foulspiel nach VAR-Eingriff die Rote Karte. Kurze Zeit später erhielten die Kölner nach Foul von Nicolas einen zweiten Elfmeter. Den parierte Gladbachs Schlussmann zunächst, doch erneut meldete sich der Videoschiedsrichter, da Nicolas beim Kontakt von Kainz nicht die Linie berührt hatte. Die Wiederholung verwandelte Kainz dann zum 2:1 (76.). In der 90. Minute stellte Luca Waldschmidt mit einem Schuss von der Strafraumgrenze auf den 3:1-Endstand.

AUFSTELLUNG

Cheftrainer Gerardo Seoane nahm im Vergleich zum letzten Spiel vor der Länderspielpause gegen den 1. FSV Mainz 05 (2:2) drei Änderungen an seiner Startelf vor. Für den verletzten Ko Itakura (Reizung linker Innenknöchel) begann Marvin Friedrich. Er bildete gemeinsam mit Nico Elvedi und Max Wöber die Dreierkette vor Torhüter Moritz Nicolas. Auf den Außenbahnen agierten erneut Franck Honorat (rechts) und Luca Netz (links). Ins Mittelfeld rückte Manu Koné für Rocco Reitz und spielte dort gemeinsam mit Julian Weigl und Florian Neuhaus. Im Angriff spielte neben Alassane Plea dieses Mal Tomáš Čvančara von Beginn an, Jordan blieb zunächst auf der Bank.

PERSONAL

Neben Ko Itakura (Reizung linker Innenknöchel) standen auch Hannes Wolf (Meniskusriss im rechten Knie), Jonas Omlin (Schulter-OP), Yvandro Borges Sanches (Muskelverletzung im Oberschenkel) und Tony Jantschke (muskuläre Probleme) aufgrund von Verletzungen nicht zur Verfügung.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

9.: Köln erzielt die Führung. Koné wehrt einen satten Distanzschuss auf der Strafraumgrenze mit dem Arm ab. Zunächst entscheidet Aytekin auf Freistoß, doch der VAR korrigiert auf Elfmeter. Kainz lässt sich die Chance nicht nehmen und verwandelt zum 1:0.

11.: Nächster Abschluss, dieses Mal versucht es Maina aus der Distanz, doch Nicolas ist zur Stelle und begräbt den Ball unter sich.

13.: Nach einer Ecke kommt Chabot zum Kopfball und trifft die Latte.

17.: Martel nimmt Ljubicic mit, der sich Platz verschafft und zum Schuss kommt, den Borussias Wöber mit einer Grätsche abwehren kann.

21.: Erster Abschluss für die Fohlen! Honorat wird bei einem schnellen Angriff rechts eingesetzt, zieht in Richtung Tor und versucht es dann direkt. Sein Schuss fliegt aber deutlich neben Kölner Tor.

29.: Gefährliche Freistoßposition für den FC, doch nachdem Kainz in der Mauer hängenbleibt, kann Nicolas den Nachschuss von Ljubicic sicher aufnehmen.

41.: Nicolas rettet mit den Fingerspitzen! Waldschmidt visiert die lange Ecke an, Nicolas streckt sich und lenkt den Ball so gerade eben an den Innenpfosten. 

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

58.: Friedrich bereinigt! Selke wird steil in den Strafraum geschickt, doch seinen Abschluss kann Friedrich mit einer Grätsche blocken.

63.: Borussia gleicht aus! Honorat bringt eine Ecke von der linken Seite auf den kurzen Pfosten, wo Elvedi hochsteigt und den Ball in die lange Ecke köpft - 1:1. 

72.: Platzverweis für Koné! Der Franzose foult Ljubicic auf der rechten Seite klar. Aytekin gibt zunächst nur eine Gelbe Karte, doch der VAR schaltet sich ein und Aytekin ändert nach Ansicht der Bilder seine Meinung und zückt die Rote Karte.

76.: Köln geht wieder in Führung! Nach Foulspiel von Nicolas gibt es den zweiten Elfmeter für die Gastgeber. Den kann Nicolas zwar halten, doch der VAR meldet sich, da Gladbachs Schlussmann nicht auf der Linie stand beim Abschluss. Die Wiederholung versenkt Kainz dann links unten - 2:1. 

90.: Die Entscheidung. Waldschmidt bekommt den Ball an der linken Strafraumecke, nimmt Maß auf die lange Ecke und erzielt das 3:1.

STATISTIK

Köln: Schwäbe – Carstensen, Hübers (79. Kilian), Chabot, Paqarada – Ljubicic, Martel – Maina (73. Alidou), Kainz (89. Huseinbašić), Waldschmidt – Selke (88. Tigges) // Bank: Köbbing, Schmitz, Heintz, Uth, Olesen

Borussia: Nicolas – Elvedi, Friedrich, Wöber – Honorat (79. Hack), Weigl, Netz (46. Scally) – Koné, Neuhaus (46. Reitz) – Plea (79. Ngoumou), Čvančara (79. Jordan)  // Bank: Olschowsky, Chiarodia, Herrmann, Kramer

Tore: 1:0 Kainz (9., Handelfmeter), 1:1 Elvedi (63.), 2:1 Kainz (76., Foulelfmeter), 3:1 Waldschmidt (90.)

Gelbe Karten: Nicolas, Scally

Rote Karte: Koné (grobes Foulspiel)

Zuschauer: 50.000 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach)

Florian Neuhaus agierte im Mittelfeld zu Beginn an der Seite von Manu Koné.
Max Wöber und seine Kollegen in der Defensive hatten mit den Kölner Angreifern um Davie Selke viel Arbeit.
Moritz Nicolas verursachte in der Schlussphase einen Elfmeter und sah dafür die Gelbe Karte.

22.10.2023

Über die gesamte Spielzeit bei sich geblieben

Die Fohlen haben gegen den VfL Bochum ihren ersten Sieg dieser Bundesliga-Rückrunde eingefahren. Beim 5:2 (2:0) im heimischen BORUSSIA-PARK ließ sich die FohlenElf durch nichts aus der Ruhe bringen.

25.02.2024

Ngoumou: Viele Akzente gesetzt

Beim 5:2 im Heimspiel gegen den VfL Bochum erzielte Nathan Ngoumou ein Tor selbst und bereitete einen weiteren Borussia-Treffer direkt vor. Von den VfL-Anhängern wurde der 23-Jährige anschließend zum „Spieler des Spiels“ gekürt.

25.02.2024

U19 mit wichtigem Mentalitätssieg in Bochum

Borussias U19 hat am 18. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West einen Last-Minute-3:2-Sieg beim VfL Bochum gefeiert. Trainer Oliver Kirch war vor allem von der Mentalität seiner Spieler beeindruckt.

25.02.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*