Ngoumou: Viele Akzente gesetzt

Beim 5:2 im Heimspiel gegen den VfL Bochum erzielte Nathan Ngoumou ein Tor selbst und bereitete einen weiteren Borussia-Treffer direkt vor. Von den VfL-Anhängern wurde der 23-Jährige anschließend zum „Spieler des Spiels“ gekürt.

Nach dem Abpfiff feierten die Fohlen minutenlang vor der Nordkurve gemeinsam mit ihren Anhängern den gerade eingefahrenen Heimsieg gegen den VfL Bochum. Nathan Ngoumou strahlte dabei bis über beide Ohren. Und auch bei den Interviews, die der Franzose anschließend in der sogenannten Mixed Zone in den Katakomben des BORUSSIA-PARK gab, wich ihm das breite Grinsen nicht aus dem Gesicht. „Ich bin sehr glücklich über diesen Sieg und dankbar für das Vertrauen, das mir der Trainer entgegengebracht hat“, sagte der 23-Jährige, der von Gerardo Seoane zum neunten Mal in dieser Bundesliga-Saison in die Startelf beordert worden war und im 4-3-3-System zunächst über die rechte Seite stürmte. „Ich habe ein wenig gebraucht, um ein paar Sachen zu adaptieren und umzusetzen. Jetzt konnte ich meine Qualitäten zeigen. Ich bin happy über das Tor und darüber, dass ich an entscheidenden Aktionen des Spiels beteiligt war.“

Seinen insgesamt dritten Saisontreffer in der Bundesliga erzielte Ngoumou gegen Bochum nach einer knappen halben Stunde. Eine von Hack getretene Ecke verlängerte Max Wöber auf den zweiten Pfosten, wo Ngoumou per Kopf und mit etwas „Unterstützung“ von Bochums Cristian Gamboa zum 1:0 traf. In der zweiten Halbzeit bereitete der Franzose dann einen weiteren Borussia-Treffer direkt vor. Mit einer scharfen Flanke fand Ngoumou im Zentrum den eingewechselten Rocco Reitz, von dessen Stirn die Kugel regelrecht ins Tor der Gäste abprallte. „Ich wollte den Ball zu Rocco bringen, als er aber vom Fuß weg war, habe ich gemerkt, dass es schon ein wenig fest geschossen war. Aber im Endeffekt war es genau richtig so. Der Ball ging rein und alles ist gut“, erzählte der Angreifer. Zum Zeitpunkt dieser Vorlage hatte Ngoumou bereits auf die linke Angriffsseite gewechselt, nachdem Franck Honorat für Robin Hack ins Spiel gekommen war.

Doch sicher nicht allein aufgrund seines Treffers sowie der Torvorlage wurde Ngoumou später bei der entsprechenden Umfrage in der FohlenApp von den VfL-Anhängern zum „Spieler des Spiels“ gewählt. Der Offensivspieler machte auch darüber hinaus eine starke Partie. Er war von Beginn an sehr aktiv, suchte immer wieder den Weg in die Tiefe und war mit einem Spitzenwert von 35,19 km/h der schnellste aller Spieler auf dem Platz. „Nathan ist ein gutes Spiel gelungen mit vielen Akzenten nach vorne. Wir wissen, was wir an ihm haben, welches Tempo er hat. Schon in den vergangenen Spielen hat er sehr gute Akzente gesetzt, wenn er reingekommen ist. Demnach sind wir nicht überrascht, dass er so performen kann“, lobte Seoane. „Wir freuen uns extrem für ihn.“

Ngoumou selbst blickte derweil bereits nach vorne – sowohl was seine persönliche Entwicklung angeht als auch die anstehenden Aufgaben der FohlenElf. „Ich habe versucht, immer nochmal eine Schippe draufzulegen, es ist eine Entwicklung da, das sehe ich auch, aber ich will natürlich weiter Fortschritte machen“, sagte er und fügte sogleich hinzu: „Wir müssen jetzt so weitermachen, es kommen in den kommenden Wochen wichtige Spiele, bei denen wir uns wieder voll in den Kampf reinhauen müssen.“

Zum kompletten FohlenTV-Interview mit Nathan Ngoumou

Nathan Ngoumou avancierte gegen Bochum zum „Spieler des Spiels“.

25.02.2024

FAKTEN UND INFOS ZU #BMGBVB

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Bundesliga-Heimspiel der Fohlen am Samstag (15:30 Uhr) gegen Borussia Dortmund.

12.04.2024

Seoane: „Wir müssen defensiv kompakt stehen“

Vor der Bundesligapartie der FohlenElf am Samstag (15:30 Uhr) gegen Borussia Dortmund hat sich Cheftrainer Gerardo Seoane in der Pressekonferenz den Fragen der anwesenden Journalisten gestellt. Wir haben seine wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

 

12.04.2024

Noch 100 Tage: Tickets für P!nk-Konzert im BORUSSIA-PARK sichern

Musik-Ikone P!NK kommt mit ihrer spektakulären Summer Carnival World Tour nach Mönchengladbach. Für das Konzert am Sonntag, 21. Juli, im BORUSSIA-PARK gibt es noch Tickets, darunter VIP-Angebote direkt über Borussia.

12.04.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUESTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*