Punkteteilung am Ende einer schwierigen Woche

Borussia beendet die Woche mit dem Derby gegen den 1. FC Köln und dem Pokalspiel in Saarbrücken mit einem 1:1 (1:0) beim 1. FC Heidenheim. Beide Trainer sprachen anschließend von einem „gerechten Ergebnis“ nach zwei unterschiedlichen Hälften.

Frank Schmidt hatte genau hingeschaut. Während sich die beiden Mannschaften am Samstag vorbereiteten, da blickte der Heidenheimer Trainer nicht nur auf die Übungen seiner Schützlinge, sondern beobachtete auch die Fohlen ganz genau bei ihrem Programm. Was er dabei wahrgenommen hatte, teilte er im Anschluss an das Duell seines 1. FC Heidenheim mit Borussia auf der Pressekonferenz mit. „Nach dem Ausscheiden im DFB-Pokal hatte Gladbach keine schönen Tage. Aber ich habe es beim Aufwärmen gesehen: Die wollten eine Reaktion zeigen.“

Hack sorgt erneut für einen guten Start

Auch Gerardo Seoane gab unumwunden zu, seit Dienstag „drei harte Tage“ erlebt zu haben. Tage, in denen viele Dinge hinterfragt wurden – intern wie extern. „Jede Kritik am Dienstag ist berechtigt“, stellte Borussias Trainer noch einmal klar. „Wir gehen mit uns selbst auch hart ins Gericht. Gleichzeitig ist es unsere Aufgabe, wieder aufzustehen – wie es generell immer im Leben nach Rückschlägen der Fall ist. Es liegt an uns, mit guten Leistungen oder einer guten Entwicklung  wieder die richtigen Signale an die Fans zu senden.“

Dies setzte die FohlenElf im ersten Durchgang auch in die Tat um. Nach einer ausgeglichenen Startphase nutzte Robin Hack den ersten Torschuss der Partie zum frühen 1:0 (9.). Vorausgegangen war ein schneller Angriff über Franck Honorat und Jordan, die Hack perfekt in Szene setzten. „Das Tor hat sich gut angefühlt. Dadurch sind wir gut ins Spiel gekommen und haben eine gute erste Halbzeit gespielt, in der wir vielleicht noch ein Tor mehr hätten machen können“, erklärte der Torschütze.

Seoane bescheinigte seinem Team für die 45 Minuten vor der Halbzeit ebenfalls, „phasenweise gut nach vorne gespielt“ zu haben. Der Schweizer stellte aber auch klar: „Die erste Hälfte war besser als die zweite, aber wir haben auf keinen Fall sehr gut gespielt.“ Die Fohlen standen defensiv stabil, gewannen das Gros der Zweikämpfe und waren das etwas gefährlichere Team in einer Begegnung, in der die ganz klaren Chancen fehlten. „Es war nach den letzten Tagen nicht einfach, auf ein gewisses Niveau zu kommen. Ich finde aber, die Mannschaft ist kampfstark und solidarisch aufgetreten.“

Dinkci erzielt den verdienten Ausgleich

Eine Einschätzung die auch FCH-Coach Schmidt teilte. Der war zwar – wie eigentlich alle Beteiligten – der Meinung, dass sich seine Mannschaft nach dem Seitenwechsel das 1:1 durch den tollen Schuss von Eren Dinkci redlich verdient hatte (66.). Gleichwohl betonte er, 1:1 sei aus seiner Sicht „das gerechte Ergebnis“ und Borussia habe sich dieses durch eine engagierte Leistung verdient: „Man muss Gladbach ein Kompliment machen. Sie haben mit voller Leidenschaft verteidigt.“

Dieser Einschätzung war zwar nicht zu widersprechen, Seoane bewertete den Auftritt seines Teams nach der Pause jedoch kritischer: „Wir haben uns bis zur 70 Minute viel zu sehr nach hinten drängen lassen. Heidenheim ist durch ihre Standardstärke dann immer wieder gefährlich geworden.“ Erst in der Schlussphase bekam Borussia wieder mehr Zugriff und Spielkontrolle. Offensiv gefährlich wurde sie aber nicht mehr. Unterm Strich blieb so eine Punkteteilung – nicht mehr und nicht weniger.

Öffentliches Training und ein Testspiel

Nach einem freien Sonntag absolvieren die Fohlen in der ersten Woche der Länderspielpause am Montag (15:00 Uhr), Dienstag und Mittwoch (beide Tage 11:00 Uhr) jeweils eine öffentliche Trainingseinheiten am BORUSSIA-PARK. Die Spieler aus dem Profikader, die für ihre Nationalmannschaft nominiert worden sind, werden entsprechend nicht mit von der Partie sein. Hier findet ihr eine Übersicht der Nominierten und der anstehenden Partien.

Für die übrigen Borussen steht dann am Donnerstag um 13:00 Uhr ein Testspiel gegen die KAS Eupen auf dem Programm. Alle Infos zur Partie und zum am Montag um 12:00 Uhr startenden Ticket-Verkauf findet ihr hier.

In der Bundesliga geht es erst in zwei Wochen wieder um Punkte. Am Oster-Wochenende wartet dann das Heimspiel gegen den SC Freiburg (Samstag, 6. April, 15:30 Uhr). Im Online-Ticketshop sind noch einige Karten im Oberrang der Südkurve erhältlich, die von den Gästen aus dem Breisgau nicht abgenommen worden sind. Zudem bietet der Zweitmarkt bis zum Anpfiff die Möglichkeit, Tickets einzustellen und zu erwerben.

Gerardo Seoane sah im ersten Durchgang einen ordentlichen Auftritt, war mit weiten Teilen der zweiten Hälfte aber nicht zufrieden.
Florian Neuhaus verpasste an seinem 27. Geburtstag bei einer guten Schussmöglichkeit das 2:0 für Borussia.
Erneut ein sicherer Rückhalt: Moritz Nicolas.

17.03.2024

DFB-Pokal 2024/25: 1. Runde wird am Samstag ausgelost

Am Samstag (ab 18:00 Uhr, live in der ARD oder auf sportschau.de) werden im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund die Begegnungen der 1. Runde im DFB-Pokal für die kommende Saison ausgelost.

30.05.2024

Spieler der Saison gesucht: Franck Honorat im Portrait

Franck Honorat steht neben Rocco Reitz, Robin Hack und Moritz Nicolas zur Wahl zum „Spieler der Saison 2023/24“ – präsentiert von Cichon Personalmanagement. In Teil eins nehmen wir die Spielzeit von Franck Honorat unter die Lupe.

30.05.2024

Erste Termine der Saison-Vorbereitung stehen fest

Nach einer gut siebenwöchigen Sommerpause wird für die FohlenElf in der zweiten Juli-Woche die Saison 2024/25 starten. Die ersten Termine der neuen Spielzeit stehen jetzt fest.

29.05.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUESTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*