Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Unglückliche Heim-Niederlage gegen Inter

Am fünften Gruppen-Spieltag der UEFA Champions League hat die FohlenElf eine unglückliche 2:3 (1:1)-Niederlage gegen Inter Mailand hinnehmen müssen.

Im BORUSSIA-PARK entwickelte sich von Beginn an eine intensive Partie, in der die Gäste in der Anfangsphase gefährlicher waren und in der 17. Minute auch durch Matteo Darmian in Führung gingen. Die Fohlen brauchten ein wenig, um sich von diesem Gegentreffer zu erholen. Ab der 30. Minute bekamen sie das Spiel besser unter Kontrolle und kamen noch vor der Pause zu drei guten Chancen, von denen Alassane Plea (45.) eine zum Ausgleich nutzte. Danach bestimmte Borussia die Partie, ohne sich aber die ganz großen Gelegenheiten zu erarbeiten. Inter lauerte auf Konter und zog plötzlich durch einen Doppelschlag von Romelu Lukaku (64./72.) auf 3:1 davon. Die Fohlen schlugen umgehend durch Plea (75.) zurück. Der Franzose erzielte kurz darauf den vermeintlichen Ausgleich, doch der Treffer wurde wegen einer Abseitsentscheidung nicht gegeben. Borussia warf in der Schlussphase alles nach vorne, doch am Ende kassierte sie im fünften Gruppenspiel der Königsklasse ihre erste Niederlage.

AUFSTELLUNG

Im Vergleich zum jüngsten Bundesligaspiel gegen Schalke (4:1) änderte Cheftrainer Marco Rose seine Anfangsformation auf drei Positionen. Statt Denis Zakaria, Patrick Herrmann und Breel Embolo starteten Stefan Lainer, Christoph Kramer und Lars Stindl. Vor Keeper Yann Sommer verteidigten Stefan Lainer, Matthias Ginter, Tony Jantschke und Oscar Wendt. Im defensiven Mittelfeld kamen Christoph Kramer und Florian Neuhaus zum Einsatz. Davor agierten Valentino Lazaro, Lars Stindl und Marcus Thuram. Als einzige Spitze agierte Alassane Plea.

PERSONAL

Borussia musste auf Jonas Hofmann (Muskelbündelriss im Oberschenkel), Nico Elvedi (muskuläre Verletzung) und Ramy Bensebaini (positiv auf das Corona-Virus getestet) verzichten.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

6.: Erste Torchance der Gäste: Jantschke blockt gleich zweimal binnen weniger Sekunden stark gegen Martinez.

17.: Inter geht in Front. Lukaku legt vor dem Strafraum auf Gagliardini ab, der sofort weiter auf die rechte Seite leitet. Darmian hat dort viel Platz und schließt aus spitzem Winkel durch die Beine von Sommer ab – 0:1.

33.: Lainer blockt im Strafraum einen Martinez-Schuss. Der Argentinier kommt aber nochmal an den Ball und zieht ab, Sommer reißt die Fäuste hoch und pariert.

36.: Doppel-Gelegenheit für Borussia: Zunächst prüft Lainer aus 18 Metern Handanovic. Kurz darauf landet ein Stindl-Kopfball in den Armen des Inter-Keepers.

37.: Thuram setzt sich energisch auf der linken Seite durch und zielt aufs lang Eck. Handanovic macht sich lang und wehrt den Schuss zur Seite ab.

45.: Eine Klasse-Angriff bringt den Ausgleich. Stindl legt raus auf Lazaro. Der Österreich flankt ins Zentrum, wo Plea aus kurzer Distanz einköpft – 1:1.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

51.: Nach einer Ecke von der rechten Seite setzt Thuram die Kugel per Kopf rechts am Kasten vorbei.

54.: Nach einem schnellen Gegenangriff will Plea links Thuram mitnehmen. De Vrij ist dazwischen, klärt den Ball aber nur knapp am eigenen Gehäuse vorbei.

62.: Das war knapp! Martinez jagt das Spielgerät von der Strafraumgrenze an den rechten Pfosten.

64.: Inter legt erneut vor. Lukaku zieht robust an Zakaria vorbei und trifft aus halbrechter Position ins lange Eck, Sommer ist ohne Abwehrchance – 1:2.

72.: Doppelschlag für die Gäste. Sanchez spielt Hakimi frei, der auf rechts nicht mehr zu halten ist und flach in die Mitte passt. Dort steht Lukaku total frei und schiebt ein – 1:3.

75.: Borussia kommt nochmal heran. Neuhaus erobert stark den Ball und gibt weiter auf Thuram. Der schickt Plea steil – und der Franzose schließt platziert ins linke Eck ab – 2:3.

83.: Der Ausgleich? Nein, Schiedsrichter Makkelie verwehrt dem 3:3 durch Plea nach Video-Ansicht die Anerkennung, Plea hatte nach feinem Zuspiel von Lainer ins linke Eck getroffen. Allerdings stand Embolo dabei im Abseits und nach Ansicht des Referees im Blickfeld von Handanovic.

STATISTIK

Borussia: Sommer - Lainer, Ginter, Jantschke (46. Zakaria), Wendt (78. Wolf) – Kramer, Neuhaus – Lazaro, Stindl (70. Embolo), Thuram – Plea // Bank: Grün, Sippel, Lang, Poulsen, Beyer, Herrmann, Bénes, Traoré,

Inter Mailand: Handanovic – Skriniar, de Vrij, Bastoni – Brozovic, Darmian (60. Hakimi), Barella, Gagliardini, Young (88. Perisic) – Lukaku, Martinez (71. Sanchez)

Tore: 0:1 Darmian (17.), 1:1 Plea (45.), 1:2 Lukaku (64.), 1:3 Lukaku (72.), 2:3 Plea (75.)

Gelbe Karten: Stindl, Lainer, Plea – Martinez, de Vrij, Barella, Young, Lukaku, Gagliardini, Bastoni

Schiedsrichter: Danny Makkelie (Niederlande)

Zuschauer: keine

01.12.2020

Florian Neuhaus
Alassane Plea
Stefan Lainer

Embolo aus Kader für Bremen-Spiel gestrichen

Borussia hat Stürmer Breel Embolo vorsorglich aus dem Kader für das morgige Bundesligaspiel gegen Werder Bremen gestrichen.

18.01.2021

Fakten und Infos zum Spiel gegen Werder Bremen

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Bundesliga-Heimspiel der Fohlen am morgigen Dienstagabend (18:30 Uhr) gegen den SV Werder Bremen.

18.01.2021

Rose: „Werden auf Belastungen reagieren und rotieren“

In der digitalen Pressekonferenz vor dem bevorstehenden Bundesliga-Heimspiel am morgigen Dienstag gegen Werder Bremen (18:30 Uhr) sprach Cheftrainer Marco Rose über…

18.01.2021