Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

DFB-Pokal: Borussia zieht mühelos ins Achtelfinale ein

Die FohlenElf hat das Kalenderjahr 2020 erfolgreich abgeschlossen. Dank eines klaren 5:0 (3:0)-Siegs bei Regionalligist SV Elversberg steht sie im Achtelfinale des DFB-Pokals.

Borussia startete optimal in die Partie. Hannes Wolf nutzte in der fünften Minute gleich die erste Chance zur Führung. Die Hausherren wachten danach kurzzeitig auf, doch Borussia schlug Mitte der zweiten Hälfte durch László Bénes erneut zu. Kurz darauf flog Sinan Tekerci mit Gelb-Rot vom Platz. In Überzahl dominierten die Fohlen nun klar das Geschehen. Lars Stindl (35.) sorgte noch vor der Pause für die Entscheidung. Im zweiten Durchgang ließen es die Fohlen ruhiger angehen und schalteten weitgehend in den Verwaltungsmodus. Mit den Einwechselspielern nahm das Spiel dann nochmal etwas Fahrt auf. Erst traf Patrick Herrmann (69.) zum 4:0, ehe Julio Villalba (83.) per Foulelfmeter für den Schlusspunkte sorgte

AUFSTELLUNG

Im Vergleich zum jüngsten Bundesligaspiel gegen Hoffenheim (1:2) rückten fünf neue Spieler in die Anfangsformation. Yann Sommer, Valentino Lazaro, Florian Neuhaus, Patrick Herrmann und der rotesperrte Marcus Thuram rotierten heraus. Neben, Jonas Hofmann, der nach längerer Verletzungspause sein Comeback gab, spielten Tobias Sippel, Oscar Wendt, László Bénes und Hannes Wolf dafür on Beginn an. Vor Tobias Sippel verteidigten Stefan Lainer, Matthias Ginter, Nico Elvedi und Oscar Wendt. Im defensiven Mittelfeld kamen Christoph Kramer und László Bénes zum Einsatz. Davor agierten Jonas Hofmann, Lars Stindl und Hannes Wolf. Als einzige Spitze lief Breel Embolo auf.

PERSONAL

Die Fohlen mussten auf Tony Jantschke (wird in Kürze Vater), Marcus Thuram (Rotsperre), Alassane Plea (Zerrung) und Ramy Bensebaini (positiver Corona-Befund) verzichten.  

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

5.: Embolo erobert an der Mittellinie den Ball und gibt weiter auf Kramer. Der Mittelfeldspieler nimmt Tempo auf und schickt Wolf steil, der SVE-Keeper Lehmann aus 15 Metern tunnelt – 0:1.

17.: Schnellbacher läuft alleine auf Sippel zu, kommt dann allerdings etwas ins Straucheln und vergibt damit die Gelegenheit zum Ausgleich.

22.: Borussia zeigt sich effektiv: Elversberg bringt den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Bénes rauscht aus dem Hintergrund heran und jagt die Kugel von der Strafraumgrenze in den rechten Winkel – 0:2.

31.: Die SVE dezimiert sich selbst. Tekerci sieht wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte.

35.: Die vorzeitige Entscheidung. Elvedi befördert die Kugel auf der linken Seite des Strafraums eher unfreiwillig per Schienbein ins Zentrum, wo Stindl sie über die Linie drückt – 0:3.

38.: Bénes nimmt aus der Ferne Maß, der Ball fliegt aber wenige Zentimeter über den Querbalken.

42.: Wieder verpasst Bénes nur knapp seinen zweiten Treffer, als er einen direktem Freistoß knapp über das Gehäuse zirkelt.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

59.: Erste Chance im zweiten Durchgang: Wolf spielt einen wunderbaren Doppelpass mit Embolo, der dann aus zentraler Position an Lehmann scheitert.

68.: Der kurz zuvor eingewechselte Neuhaus kommt aus der Drehung zum Abschluss, der Ball rauscht aber knapp am Tor vorbei.

69.: Borussia legt noch einmal nach. Herrmann gibt den Ball heraus auf die linke Seite. Traoré flankt in die Mitte, wo Herrmann aus kurzer Distanz einköpft – 0:4.

76: Herrmann mit dem Doppelpack? Nein! Zwar staubt er aus spitzem Winkel ins Netz ab, stand beim vorausgegangenen Neuhaus-Schuss aber einen Schritt im Abseits.

80. Fast der Ehrentreffer für den Viertligisten. Koffi wird steil geschickt und taucht ganz frei vor Sippel auf. Borussia Schlussmann bleibt aber lange stehen und entschärft den Schuss.

83.: Herrmann wird im Strafraum von Kohler gelegt. Den fälligen Elfmeter verwandelt der kurz zuvor eingewechselte Villalba. Für den Angreifer ist es das erste Pflichtspieltor für Borussia – 0:5.

STATISTIK

Elversberg: Lehmann – Feil, Rehfeldt, Conrad, Kohler – Dragon, Dürholtz (84. Politakis), Dacaj (67. Mustafic), Suero Fernandez (46. Karger), Tekerci – Schnellbacher

Borussia: Sippel – Lainer (46. Lang), Ginter, Elvedi, Wendt – Kramer (78. Villalba), Bénes – Hofmann (46. Traoré), Stindl (64. Neuhaus), Wolf– Embolo (64. Herrmann) // Bank: Sommer, Beyer, Zakaria, Lazaro

Tore: 0:1 Wolf (5.), 0:2 Bénes (22.), 0:3 Stindl (35.), 0:4 Herrmann (69.), 0:5 Villalba (FE)

Gelbe Karten: Tekerci / Bénes  

Gelb-Rot: Tekerci (31.)

Schiedsrichter: Markus Schmidt (Stuttgart)

Zuschauer: keine

22.12.2020

Hannes Wolf traf in der fünften Minute zum 1:0.
Jonas Hofmann gab nach längerer Verletzungspause sein Comeback.
Lars Stindl jubelt mit seinen Teamkollegen über das zwischenzeitliche 3:0.

Borussia verpflichtet Kouadio Koné und verleiht ihn bis Saisonende

Borussia hat Kouadio Koné vom französischen Zweitligisten FC Toulouse verpflichtet. Der 19-Jährige wird zunächst bis zum 30. Juni 2021 an den FC Toulouse ausgeliehen und zur Vorbereitung auf die Saison 2021/22 zur FohlenElf stoßen.

21.01.2021

Koné: „Macht mich sehr stolz und glücklich“

Neuzugang Kouadio Koné, der zunächst bis zum 30. Juni 2021 an den FC Toulouse ausgeliehen und zur Vorbereitung auf die Saison 2021/22 zur FohlenElf stoßen wird, spricht im Interview über seine Entscheidung für den VfL, seine ersten Eindrücke von Borussia und seine Ziele.

21.01.2021

Fakten und Infos zum Spiel gegen Borussia Dortmund

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Bundesliga-Heimspiel der Fohlen am morgigen Freitagabend (20:30 Uhr) gegen Borussia Dortmund.

21.01.2021