Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Borussia verliert Rhein-Derby gegen Köln

Borussia hat am 20. Bundesliga-Spieltag das Rhein-Derby gegen den 1. FC Köln mit 1:2 (1:1) verloren. Für die Fohlen traf Florian Neuhaus, Elvis Rexhbecaj netzte doppelt für die Kölner.

Die Gäste aus Köln erwischten einen Blitz-Start in die Partie und gingen nach drei Minuten durch einen Treffer von Elvis Rexhbecaj in Führung. Die FohlenElf bewahrte jedoch die Ruhe und glich eine knappe Viertelstunde später in Person von Florian Neuhaus aus (16.). In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Feldvorteilen für den VfL. In Durchgang zwei war es jedoch wieder der FC, der abermals durch Rexhbecaj in Führung ging (55.). Die Fohlen schalteten in der Schlussphase einen Gang hoch, schafften es jedoch nicht mehr, zu einem weiteren Treffer zu kommen.

AUFSTELLUNG

Im Vergleich zum Pokal-Achtelfinale beim VfB Stuttgart veränderte Cheftrainer Marco Rose seine Startformation auf sieben Positionen: Yann Sommer kehrte für Tobias Sippel ins Tor zurück, Tony Jantschke ersetzte Nico Elvedi, Oscar Wendt tauschte mit Ramy Bensebaini, Denis Zakaria mit Jonas Hofmann, Hannes Wolf mit Christoph Kramer, Patrick Herrmann mit Marcus Thuram und Breel Embolo mit Alassane Plea. Vor Sommer verteidigte Borussia mit einer Viererkette, bestehend aus Stefan Lainer (rechts), Matthias Ginter und Jantschke (Zentrum) sowie Wendt (links). Zentral davor liefen Zakaria und Florian Neuhaus im defensiven Mittelfeld auf. Herrmann kam über den rechten Flügel, Wolf besetzte die linke Außenbahn. Zentral offensive agierte Lars Stindl, die Sturmspitze hieß Embolo.

PERSONAL

Marco Rose standen für das Derby derzeit grundsätzlich alle Spieler zur Verfügung. Valentino Lazaro kehrte nach seiner Verletzung zurück in den Kader, für Rocco Reitz (Trainingsrückstand nach Verletzung) kam das Spiel noch zu früh.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

3.: Erster Angriff für Köln: Duda spielt in die Schnittstelle der VfL-Abwehr auf Rexhbecaj, der einen Haken schlägt und aus knapp 16 Metern abzieht. Der Schuss wird noch abgefälscht von Lainer und schlägt daher unhaltbar für Sommer im Tor ein – 0:1.

9.: Lainer schaufelt die Kugel von der rechten Seite in den Strafraum, wo Embolo sie mit links volley nimmt, das Spielgerät aber nicht perfekt trifft. Der Ball fliegt deswegen über den FC-Kasten.

16.: Neuhaus zieht 18 Meter vor dem Tor der Kölner auf und setzt einen flachen Rechtsschuss ab. Özcan und dann Meré geben der Kugel noch eine andere Richtung, daher ist Horn chancenlos, als der Ball links unten einschlägt – 1:1.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

50.: Stindl fasst sich aus knapp 25 Metern ein Herz und probiert es mit einem Distanzschuss. Die Kugel verfehlt das Tor der Kölner jedoch deutlich.

54.: Neuhaus spielt einen schnellen Ball in die Spitze auf Embolo, der im Sechzehner den direkten Abschluss sucht. Sein Schuss wird aber im letzten Moment von Meré zur Ecke geklärt.

55.: Die Gäste attackieren Lainer auf der rechten Seite und fangen in Person von Rexhbecaj einen Pass von Borussias Rechtsverteidiger ab. Der Kölner schaltet in der Folge schnell und schiebt die Kugel aus spitzem Winkel durch die Beine von Sommer hindurch ins Tor – 1:2.

60.: Köln fährt einen Konter über Duda, der schließlich im Strafraum aus spitzem Winkel das linke untere Eck anvisiert. Sommer ist schnell unten und pariert den Ball zur Seite weg.

78.: Ginter schlägt einen langen flachen Ball ins Zentrum der Kölner und erreicht damit Stindl im Strafraum. Borussias Kapitän kann die Kugel in der Folge nicht ganz kontrollieren, sein anschließender Abschluss ist daher etwas zu unkoordiniert und landet neben dem Kasten.

STATISTIK

Borussia: Sommer – Lainer, Ginter, Jantschke, Wendt (72. Bensebaini) – Zakaria (48. Kramer), Neuhaus– Herrmann (58. Hofmann), Stindl, Wolf (58. Thuram) – Embolo (58. Plea) // Bank: Sippel, Elvedi, Beyer, Lazaro

Köln: Horn – Ehizibue (82. Schmitz), Cestic, Czichos, Meré, Özcan – Skhiri, Rexhbecaj – Duda (90.+3 Arokodare), Jakobs (90.+3 J. Horn) – Dennis // Bank: Zieler, Katterbach, Meyer, Limnios, Drexler, Thielmann

Tore: 0:1 Rexhbecaj (3.), 1:1 Neuhaus (16.), 1:2 Rexhbecaj (55.)

Gelbe Karten: Stindl, Herrmann, Jantschke, Neuhaus // Ehizibue, Rexhbecaj

Schiedsrichter: Christian Dingert (Gries)

Zuschauer: keine

06.02.2021

Elvis Rexhbecaj brachte die Kölner mit 1:0 in Front.
Florian Neuhaus bei seinem Ausgleichstreffer zum 1:1.
Patrick Herrmann

11 Dinge über Borussia und die Bayern

Die bislang 105 Bundesligaduelle zwischen Borussia und dem FC Bayern München haben die eine oder andere amüsante Anekdote hervorgebracht.

05.05.2021

Die Geschichte eines Klassikers

Gemeinsam 1965 aufgestiegen, dominieren Borussia und der FC Bayern bis zum Ende der Siebzigerjahre die Bundesliga. Danach geht die Schere zwischen beiden Klubs auseinander. Man hat sich Komplimente gegeben, sich gestritten und wieder versöhnt. Auf jeden Fall hat man den Werdegang des einstigen großen Rivalen nie aus den Augen verloren.

04.05.2021

Fabian Otte wird Torwarttrainer bei Borussia

Fabian Otte wird ab dem 1.7.2021 als Torwarttrainer den Trainerstab der Lizenzmannschaft von Borussia Mönchengladbach verstärken. Er folgt auf Steffen Krebs, der zum VfB Stuttgart wechselt.

04.05.2021