Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

2:1 - Fohlen drehen Partie gegen Freiburg

Am 27. Bundesliga-Spieltag haben die Fohlen einen 2:1-Sieg gegen den SC Freiburg gelandet. Doppeltorschütze Marcus Thuram drehte die Partie innerhalb von nur sieben Minuten.

Im BORUSSIA-PARK entwickelte sich von Beginn an eine temporeiche Partie, in der die Anfangsminuten den Fohlen gehörten. So scheiterten Lars Stindl und Alassane Plea an Freiburg-Keeper Florian Müller. Dann aber wurde der VfL eiskalt erwischt, Roland Sallai markierte früh die 1:0-Führung für die Gäste (10.). Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte stand der Sport-Club in der Defensive stabil und erarbeitete sich selbst mehrere Großchancen, die Borussia aber allesamt vereiteln konnte. Nach dem Seitenwechsel machten die Fohlen deutlich mehr Tempo und zeigten sich effektiv vor dem gegnerischen Kasten. Innerhalb von nur sieben Minuten drehte Marcus Thuram die Partie (53., 60.). In der letzten halben Stunde der Partie ließ die FohlenElf nichts mehr anbrennen, kontrollierte das Spiel und fuhr dank einer starken zweiten Hälfte verdient den zweiten Sieg in Serie ein.

AUFSTELLUNG

Im Vergleich zum jüngsten 3:0-Erfolg beim FC Schalke 04 nahm Fohlen-Coach Marco Rose drei Veränderungen in der Startelf vor. Anstelle von Nico Elvedi, Ramy Bensebaini und Jonas Hofmann kamen Jordan Beyer, Oscar Wendt und Hannes Wolf zum Zug. Die Abwehrkette vor Yann Sommer bildeten demnach Stefan Lainer, Matthias Ginter, Beyer und Wendt. Das zentrale Mittelfeld setzte sich aus Christoph Kramer und Florian Neuhaus zusammen, die offensive Dreierreihe besetzten Hannes Wolf, Lars Stindl und Marcus Thuram. Als einzige Spitze agierte Alassane Plea.

PERSONAL

Cheftrainer Rose musste im Duell gegen Freiburg neben Hofmann, der sich nach seinem positiven COVID-19-Befund weiterhin in häuslicher Quarantäne befindet, sowie dem gelbgesperrten Bensebaini auch auf Nico Elvedi verzichten, der im Abschlusstraining einen Schlag auf die Wade abbekommen hatte. Verletzungsbedingt fehlten zudem Torben Müsel und Julio Villalba (beide im Aufbautraining).

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

2.: Stindl erobert kurz vor dem Strafraum den Ball, fackelt nicht lange und zieht ab. Müller hechtet zur Seite und pariert die Kugel.

10.: Demirovic treibt die Kugel über die linke Seite voran und hat dann das Auge für Sallai. Der kann im Strafraum völlig unbedrängt ins rechte Eck einschieben – 0:1.

22.: Nach einem Doppelpass zündet Sallai auf der rechten Seite den Turbo. Seinen Schuss aus spitzem Winkel pariert Sommer stark zur Ecke.

35.: Höler legt den Ball von links in den Rückraum des Sechzehners. Dort rutscht Demirovic knapp an der Kugel vorbei und Neuhaus klärt den Ball zur Ecke.

36.: Auch die anschließende Ecke von Günter wird gefährlich. Gulde prüft Sommer per Kopf, doch der Schweizer pariert erneut klasse.

45.: Neuhaus probiert es per Direktabnahme aus der Distanz. Sein Schuss geht links am Kasten vorbei.

45.+1: Der Ball landet nach einem Eckstoß über Umwege bei Höler. Seinen Schuss aus kurzer Distanz klärt Sommer mit seinem Fuß auf der Linie.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

52.: Pfosten! Plea spielt die Kugel quer auf Lainer, der sich klasse durchsetzt, an Müller vorbei geht und dann aus spitzem Winkel aber nur den Pfosten trifft.

53.: Eine Flanke von Ginter landet über Stindl bei Thuram. Der Franzose schließt aus der Drehung ab und die Kugel wird durch Santamaria unhaltbar ins Tor abgefälscht – 1:1.

60.: Kramer spielt einen klasse Pass in die Spitze auf Thuram. Der Franzose setzt sich erst gegen Lienhart durch, umkurvt dann Müller und schiebt letztendlich flach ein – 2:1.

64.: Der Franzose setzt sich auf der linken Seite durch, spielt Schlotterbeck aus und verpasst den Kasten mit seinem flachen Schuss rechts nur haarscharf.

68‘: Plea bedient Stindl auf der rechten Seite. Sein Pass ins Zentrum bringt Santamaria im Kasten unter. An der Seitenlinie geht zwar die Fahne hoch, Schiedsrichter Dingert nimmt das Tor im Nachgang aber wegen eins vorhergegangenen Fouls zurück.

90.+5: Der Ball zappelt hinter Sommer im Netz, Schlotterbeck hatte den Ball leicht abgefälscht im Kasten untergebracht. Dingert überprüft die Szene noch einmal und nimmt den Treffer wegen einer zu vorigen Abseitssituation zurück.

STATISTIK

Borussia: Sommer, Lainer, Ginter, Beyer, Wendt (82. Lazaro), Kramer, Neuhaus, Wolf (46. Zakaria), Stindl (90. Herrmann), Thuram (76. Embolo), Plea // Bank: Sippel, Lang, Traoré, Jantschke

SC Freiburg: Müller, Lienhart (69. Heintz), Schlotterbeck, Gulde, Schmid, Günter, Santamaria, Keitel (89. Haberer), Sallai (76. Burkart), Höler, Demirovic (89. Petersen)

Tore: 0:1 Sallai (10.), 1:1 Thuram (53.), 2:1 Thuram (60.)

Gelbe Karten: Kramer / Demirovic, Höler, Günter

Schiedsrichter: Christian Dingert (Lebecksmühle)

Zuschauer: keine

03.04.2021

Marcus Thuram wird nach seinem 2:1-Führungstreffer bejubelt.
Jordan Beyer rückte für den verletzten Nico Elvedi in die Startelf.

Hofmann: „Vertrauen in unsere Stärken auf den Platz bringen“

Im Interview spricht Mittelfeldakteur Jonas Hofmann über seine Rückkehr nach der Corona-Infektion, die aktuelle Tabellensituation und das kommende Spiel gegen Eintracht Frankfurt.

14.04.2021

Nachwuchstalente bleiben mit Borussia und Porsche am Ball

Mit der „Fohlen Home-Challenge“ haben Borussia und Jugend-Partner Porsche AG die Nachwuchsmannschaften der Fohlen motiviert, auch im Home-Training Leistung zu zeigen. Lars Stindl und Patrick Herrmann zeichneten jetzt die Gewinner aus.

14.04.2021

Stindl fällt aus, Elvedi und Hofmann zurück

Ohne den verletzten Kapitän Lars Stindl ist die FohlenElf am heutigen Dienstagnachmittag in die neue Trainingswoche gestartet.

13.04.2021