Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Borussia siegt zum Abschluss in Bremen

Zum Abschluss der aktuellen Bundesliga-Saison hat die FohlenElf einen 4:2 (1:0)-Sieg beim SV Werder Bremen gelandet und damit die Saison als Tabellenachter abgeschlossen.

Die Fohlen erwischten einen Start nach Maß, bereits nach drei Minuten sorgte Kapitän Lars Stindl mit der ersten Chance der Partie für die frühe Führung. Die Hausherren zeigten sich aber nicht geschockt und vergaben kurz danach durch Davie Selke eine Riesengelegenheit zum Ausgleich. Bis zur Pause entwickelte sich ein ausgeglichenes und intensives Spiel. Nach dem Wechsel wurde die Überlegenheit der FohlenElf jedoch immer größer und sie zog innerhalb einer Viertelstunde durch Tore von Marcus Thuram (53.), Ramy Bensebaini (58.) und Florian Neuhaus (68.) auf 4:0 davon. In der Schlussphase schlug Bremen noch einmal zurück und verkürzte durch Milot Rashica (82.) und Niclas Füllkrug (85.) auf 2:4. Da zeitgleich Union Berlin mit 2:1 gegen RB Leipzig gewann, verpasste Borussia trotz des Auswärtssiegs den Einzug in die Conference League und schloss die Saison auf Rang acht ab.

AUFSTELLUNG

Im Vergleich zum jüngsten Heimspiel gegen Stuttgart (1:2) änderte Trainer Marco Rose seine Startformation auf drei Positionen: Anstelle von Christoph Kramer, Jonas Hofmann und Alassane Plea begannen Denis Zakaria, Valentino Lazaro und Hannes Wolf. Die Viererkette vor Torwart Yann Sommer bildeten Stefan Lainer, Matthias Ginter, Nico Elvedi und Ramy Bensebaini. In der Mittelfeldzentrale kamen Denis Zakaria und Florian Neuhaus zum Einsatz. Die offensive Dreierreihe besetzten Valentino Lazaro, Lars Stindl und Hannes Wolf. Im Angriff begann Marcus Thuram.  

PERSONAL

Mit Ausnahme von Mamadou Doucouré (OP nach Achillessehnenriss) und Torben Müsel (im Aufbautraining) standen den Fohlen alle Spieler zur Verfügung.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

3.: Frühe Führung für die Fohlen: Lainer spielt einen klasse Doppelpass mit Thuram und gibt den Ball von der rechten Seite zurück auf Stindl, dessen platzierte Direktabnahme im rechten unteren Eck einschlägt – 0:1.

19.: Was für eine Rettungstat von Sommer. Sargent legt die Kugel im Strafraum quer auf Selke, der eigentlich nur noch einschieben muss. Doch Borussias Nummer eins ist mit einem Blitzreflex zur Stelle und verhindert den Ausgleich.

32.: Der Ball liegt im Bremer Tor. Doch bei der Kopfballverlängerung von Stindl auf Thuram stand der Franzose recht deutlich im Abseits.

39.: Starke Ecke von Stindl auf den kurzen Pfosten, wo Lainer einläuft und zum Kopfball kommt. Pavlenka lenkt das Leder mit den Fingerspitzen über den Querbalken.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

49.: Gebre Selassie fasst sich ein Herz und zieht aus fast 25 Metern ab. Sommer ist hellwach und wehrt das Geschoss zur Ecke ab.

50.: Nach feinem Solo von Zakaria probiert es Neuhaus direkt aus der Distanz – der Ball fliegt deutlich über den Kasten.

52.: Borussia baut die Führung aus. Wolf schickt Thuram mit einem Steilpass auf die Reise. Der Franzose läuft alleine auf Pavlenka zu und überwindet den Keeper aus spitzem Winkel – 0:2.

58.: Die Fohlen entscheiden das Spiel vorzeitig für sich. Bensebaini verlängert an der Strafraumgrenze eine Freistoßflanke von Stindl mit dem Kopf, und der Ball fliegt im hohen Bogen ins Bremer Gehäuse – 0:3.

68.: Nach einer Hereingabe von der rechten Seite verpasst Stindl die Direktabnahme. Doch Neuhaus steht genau richtig und schließt überlegt ins linke Eck ab – 0:4.

69.: Lainer setzt fast noch einen drauf. Der Rechtsverteidiger scheitert völlig freistehend an Pavlenka.

81.: Der eingewechselte Rashica sorgt für den ersten Bremer Treffer. Nach einem Pass von Möhwald läuft er alleine auf Sommer zu und trifft ins linke Eck – 1:4.

84.: Werder mit einem Doppelschlag. Der ebenfalls eingewechselte Füllkrug schlenzt die Kugel aus der Drehung in den rechten Winkel – 2:4.

STATISTIK

Werder: Pavlenka – Gebre Selassie, Toprak (79. Agu), Moisander, Friedl – Eggestein, Mbom (55. Osako), Bittencourt (79. Möhwald), Schmid – Selke (66. Füllkrug), Sargent (66. Rashica)

Borussia: Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini (84. Jantschke) – Zakaria, Neuhaus – Lazaro (74. Hofmann), Stindl (74. Wendt), Wolf (84. Herrmann) – Thuram (74. Embolo) // Bank: Sippel, Beyer, Kramer, Plea

Tore: 0:1 Stindl (3.), 0:2 Thuram (53.), 0:3 Bensebaini (58.), 0:4 Neuhaus (68.), 1:4 Rashica (81.), 2:4 Füllkrug (84.)

Gelbe Karten: Moisander -Wolf, Zakaria

Schiedsrichter:  Dr. Feix Brych (München)

Zuschauer: 100

22.05.2021

Hannes Wolf rückte als einer von drei Akteuren neu in die Startelf.
Nach seinem Tor hielt Lars Stindl das Trikot des scheidenden Oscar Wendt in die Höhe.
So bejubelten die Fohlen das zwischenzeitliche 2:0 von Marcus Thuram.

Schweiz und Österreich starten mit großen Ambitionen

Mit dem Auftaktspiel zwischen der Türkei und Italien (0:3) ist die EM-Endrunde am Freitagabend in Rom eröffnet worden. Insgesamt elf Fohlen kämpfen mit ihren Nationalmannschaften um den Titel. Am Samstag und Sonntag stehen die ersten beiden Partien mit Borussia-Beteiligung auf dem Programm.

12.06.2021

Vogel: „Die Tabelle ist das eine, die Entwicklung der Spieler das andere“

Borussias U23-Trainer Heiko Vogel spricht im Interview über die zurückliegende Saison in der Regionalliga West, die seine Mannschaft auf dem elften Tabellenplatz abgeschlossen hat, sowie die Umstrukturierung des Kader zur neuen Spielzeit.

12.06.2021

Der EM-Fahrplan der elf Borussen

Mit einem Jahr Verspätung startet am heutigen Freitagabend die UEFA EURO 2020. Gleich elf Borussen vertreten dort ihre jeweilige Nation. Doch wann ist wer dran und wo werden die Spiele übertragen? Wir geben einen Überblick.

11.06.2021