Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Beim Hütter-Debüt: Fohlen trennen sich 2:2 von Viktoria Köln

In ihrem ersten Testspiel der Vorbereitung auf die Saison 2021/22 haben die Fohlen 2:2 (1:2) gegen Drittligist Viktoria Köln gespielt. Ramy Bensebaini und Patrick Herrmann erzielten die Treffer für den VfL.

Vor 990 Zuschauern im Rheydter Grenzlandstadion lieferten sich Borussia und Viktoria Köln von Beginn an ein munteres Duell. In diesem gingen die Fohlen, bei denen gleich mehrere Nachwuchsspieler zum Einsatz kamen, früh durch Ramy Bensebaini in Führung (6.). Doch nur zwei Minuten später glichen die Gäste aus Köln durch Jeremias Lorch aus (8.). Nach einer guten Viertelstunde drehte Viktoria Köln den Spieß sogar komplett um, da Tony Jantschke den Ball nach einem schnell vorgetragenen Angriff der Gäste bei einem Rettungsversuch ins eigene Tor lenkte (17.).

Im zweiten Durchgang, in dem Borussias neuer Cheftrainer Adi Hütter eine komplett veränderte Mannschaft aufs Feld schickte, rissen die Fohlen das Kommando wieder mehr an sich. Für den Ausgleich sorgte Patrick Herrmann nach einem ruhenden Ball: Borussias Flügelflitzer versenkte die Kugel per Freistoß aus halblinker Position sehenswert im Kasten der Gäste (76.). Zwar blieben die Fohlen auch in der Folge am Drücker, konnten jedoch nicht mehr den Siegtreffer nachlegen.

AUFSTELLUNG

Bei seinem Testspiel-Debüt an der Seitenlinie der Fohlen setzte Trainer Adi Hütter im ersten Durchgang auf eine Viererkette vor Keeper Tobias Sippel, die sich aus Joe Scally, Tony Jantschke, Ramy Bensebaini und Yassir Atty zusammensetzte. Die Mittelfeldzentrale besetzte Christoph Kramer, davor agierten Conor Noß und Luiz Skraback. Die offensive Dreierreihe bildeten U23-Neuzugang Steffen Meuer, Lars Stindl und Luca Barata.

Nach dem Wechsel hütete Moritz Nicolas den Kasten der Fohlen. Die Abwehrreihe davor bildeten Michael Lang, Jordan Beyer, der bereits im ersten Durchgang für den angeschlagenen Ramy Bensebaini eingewechselte Michael Wentzel und Andreas Poulsen. Davor agierten Per Lockl, Michel Lieder und Keanan Bennetts. Den Angriff bildeten im zweiten Durchgang Hannes Wolf, Patrick Herrmann und Alassane Plea.

PERSONAL

Die EM-Fahrer Yann Sommer, Nico Elvedi, Denis Zakaria (alle Schweiz), Matthias Ginter, Florian Neuhaus und Jonas Hofmann (alle Deutschland), Stefan Lainer (Österreich), Marcus Thuram (Frankreich) und László Bénes (Slowakei) befinden sich aktuell noch im Urlaub und standen somit für das erste Testspiel der Saison nicht zur Verfügung. Der verletzte Manu Koné (Innenbandverletzung im Knie) muss noch auf sein Debüt im VfL-Trikot warten und auch Breel Embolo, der sich im EM-Viertelfinale der Schweizer „Nati“ gegen Spanien bei einem Zweikampf eine Muskelverletzung mit Sehnenbeteiligung im hinteren linken Oberschenkel zugezogen hatte, fällt bis auf Weiteres aus. Adi Hütter griff bei seinem Testspiel-Debüt als Cheftrainer der Fohlen demnach auf einige Akteure aus dem FohlenStall zurück. Neben Steffen Meuer, Luiz Skraback und Conor Noß (alle U23) sowie Luca Barata und Yassir Atty (U19), die sich allesamt in der Startelf der FohlenElf wiederfanden, standen auch Per Lockl, Michel Lieder, Michael Wentzel und Mika Schroers (alle U23) im Kader.  

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

6.: Nach einer Ecke der Fohlen schraubt sich Ramy Bensebaini am höchsten und drückt die Kugel über die Linie – 1:0.

8.: Doch die Führung hat nicht lange Bestand: Nur zwei Minuten nach dem Treffer durch Bensebaini gleichen die Gäste nach einem langen Ball in die Spitze per Kopfball von Jeremias Lorch aus – 1:1.

17.: Die Gäste drehen den Spieß komplett um: Nach einem Angriff über die rechte Seite spielen die Kölner die Kugel scharf vors Tor, Jantschke grätscht dazwischen und fälscht den Ball ganz unglücklich ins eigene Tor ab – 1:2.

32.: Überragende Rettungsaktion von Bensebaini! Kölns Thiele läuft zentral alleine auf Sippel zu, doch Bensebaini grätscht genau im richtigen Moment dazwischen und lenkt den Ball damit ins Toraus.

41.: Tolle Aktion von Scally: Borussias Winter-Neuzugang lässt gleich mehrere Gegenspieler stehen und tankt sich bis in den Strafraum durch. Dort kommt er dann zu Fall. Schiedsrichter Niklas Dardenne lässt aber weiterspielen.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

60.: Wolf jagt die Kugel flach auf den Kasten der Kölner. Keeper Bördner kann den Ball aber entschärfen. Die folgende Ecke bringt dem VfL nichts ein.

61.: Wolf läuft zentral auf den Kasten der Gäste zu und legt dann nochmal quer auf Plea, der Pass zurück ins Zentrum wird jedoch entschärft.

76.: Patrick Herrmann versenkt einen Freistoß aus halblinker Position mehr als sehenswert im Kasten der Gäste – 2:2.

88.: Nach einem scharfen Abschluss aus spitzem Winkel rauscht die Kugel nur Zentimeter am Kasten der Kölner vorbei.

Borussia:
1. Halbzeit: Sippel – Scally, Jantschke, Bensebaini (43. Wentzel), Atty – Kramer, Noß, Skraback – Meuer, Stindl, Barata

2. Halbzeit: Nicolas – Lang, Beyer, Wentzel, Poulsen – Lieder, Lockl, Bennetts – Wolf, Herrmann, Plea

Tore: 1:0 Bensebaini (6.), 1:1 Lorch (8.), 1:2 Jantschke (17., Eigentor), 2:2 Herrmann (76.)

Gelbe Karten: keine

Schiedsrichter: Niklas Dardenne

Zuschauer: 990

10.07.2021

Tobias Sippel hütete im ersten Durchgang das Tor der Fohlen.
Patrick Herrmann bejubelt seinen Treffer zum 2:2.
Cheftrainer Adi Hütter im Gespräch mit seinen Spielern.
Jordan Beyer im Luftduell.

Leidenschaft, Emotion und Begeisterung

Der Tag danach: Eine mutige Vorstellung, ein willensstarker Torschütze und ein gelungenes Bundesligadebüt – alles Wichtige zu 1:0-Sieg der FohlenElf gegen Borussia Dortmund

26.09.2021

Zakaria: „Den Kampf für uns entschieden“

Denis Zakaria war mit seinem entscheidenden Tor der Matchwinner beim 1:0-Heimsieg der FohlenElf über Borussia Dortmund. Nach dem Spiel sprach der Schweizer vor den TV-Kameras über…

26.09.2021

Borussia sagt „Danke“ an alle GGG-Helfer

Jeweils um die 240 Helferinnen und Helfer haben Borussia vor den Heimspielen bei der GGG-Kontrolle der Fans unterstützt. Gegen den BVB waren auch Teams der NLZ-Partnervereine und befreundeter Klubs im Einsatz

26.09.2021

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN INFOS DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*