Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Borussia muss sich bei Union Berlin geschlagen geben

Am dritten Spieltag der Bundesliga-Saison hat Borussia eine 1:2 (0:2)-Niederlage bei Union Berlin hinnehmen müssen. Der Anschlusstreffer von Jonas Hofmann kam zu spät.

Vor rund 11.000 Zuschauern im Stadion An der Alten Försterei fand Borussia zwar gut in die Partie, erspielte sich aber kaum zwingende Chancen. Die Gastgeber zeigten sich hingegen äußerst effektiv. Nico Gießelmann brachte sie in der 22. Minute in Front, kurz vor der Pause erhöhte Taiwo Awoniyi (41.) auf 2:0. Nach dem Wechsel war Borussia um den Anschluss bemüht, mit Ausnahme von einigen Distanzschüssen fehlte jedoch lange Zeit der nötige Zug zum Tor. In der Nachspielzeit verkürzte Jonas Hofmann noch auf 1:2, zu mehr reichte es aber nicht mehr.

AUFSTELLUNG

Trainer Adi Hütter musste im Vergleich zum jüngsten Spiel in Leverkusen (0:4) drei Wechsel in seiner Anfangsformation vornehmen. Anstelle von Matthias Ginter, Stefan Lainer und Marcus Thuram spielten Jordan Beyer, Ramy Bensebaini und Hannes Wolf von Beginn an. Die Viererkette vor Torwart Yann Sommer bildeten Joe Scally, Jordan Beyer, Nico Elvedi und Ramy Bensebaini. Im defensiven Mittelfeld begannen erneut Christoph Kramer und Florian Neuhaus. Die offensive Dreierreihe setzte sich aus Jonas Hofmann, Lars Stindl und Hannes Wolf zusammen. Im Sturmzentrum lief Alassane Plea auf.

PERSONAL

Neben Matthias Ginter (positiver Corona-Virus-Befund) musste Borussia verletzungsbedingt auf Marcus Thuram (Innenbandriss am Knie), Stefan Lainer (Knöchelbruch), Manu Koné (Innenbandverletzung im Knie), Breel Embolo (Trainingsrückstand nach Muskelverletzung mit Sehnenbeteiligung im Oberschenkel) und Mamadou Doucouré (Reha nach Achillessehnenriss) verzichten. Denis Zakaria kehrte in den Kader zurück und wurde zur Pause auch eingewechselt. Zudem stand Mika Schroers erstmals bei einem Bundesligaspiel im Aufgebot der FohlenElf.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

4.: Union hat die erste große Chance der Partie: Bensebaini verlängert eine Kruse-Flanke unfreiwillig auf Trimmel, dessen Volleyabnahme knapp über das Tor fliegt.

11.: Khedira fälscht einen Hofmann-Schuss rechts neben den Kasten ab. Nach der anschließenden Ecke klärt Gießelmann am kurzen Pfosten vor dem einschussbereiten Stindl.

22.: Union geht in Führung. Haraguchi flankt von der rechten Seite auf den zweiten Pfosten, wo Gießelmann viel Platz hat und unhaltbar ins lange Eck einköpft – 1:0.

34.: Awoniyi setzt sich gegen Kramer und Beyer durch und taucht plötzlich frei vor Sommer auf. Borussias Nummer eins packt sicher zu und verhindert damit den Einschlag.

36.: Erste gute Gelegenheit für die Fohlen. Wolf visiert aus spitzem Winkel das lange Eck an, Luthe macht sich lang und pariert den Schuss reaktionsschnell.

41.: Die Eisernen erhöhen auf 2:0. Nach einer Ecke für Borussia kontern die Hausherren blitzschnell. Kruse setzt Awoniyi per Steilpass in Szene, der Angreifer umkurvt Sommer und schiebt ein – 2:0.

44.: Dicke Chance zum Anschlusstreffer. Erst scheitert Hofmann an Luthe, den Nachschuss setzt Neuhaus am leeren Tor vorbei.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

54.: Toller Steilpass von Neuhaus auf Plea. Der Franzose sucht den direkten Weg zum Tor, wird aber im letzten Moment per Grätsche von Baumgartl vom Ball getrennt.

60.: Plea versucht es vom linken Strafraumeck mit einem Schlenzer, der Ball fliegt aber deutlich über den Querbalken.

62.: Fast eine identische Szene von der rechten Seite, diesmal ist es Scally, der die Kugel aus der Distanz am Tor vorbeizirkelt.

67.: Zwei gute Chancen für Union binnen weniger Sekunden: Erst köpft Gießelmann rechts daneben, dann setzt Öztunali das Leder ebenso am Gehäuse vorbei.

70.: Die Fohlen probieren es immer wieder aus der Ferne. Diesmal rauscht ein Zakaria-Schuss nur knapp über den Kasten.

79.: Die beste Möglichkeit, auf 1:2 zu verkürzen: Herrmann legt zurück auf Scally, dessen Direktabnahme jedoch zu hoch angesetzt ist.

90.+1: Borussia kommt doch noch zum Anschlusstreffer. Nach feinem Zuspiel von Stindl scheitert Bénes an Luthe, den Abpraller drückt Hofmann über die Linie – 2:1.

90.+2: Herrmann vergibt die letzte Gelegenheit der Partie. Aus spitzem Winkel setzt er das Leder ans Außennetz.

STATISTIK

Union: Luthe – Baumgartl, Knoche, Jaeckel – Trimmel, Khedira (82. Griesbeck), Gießelmann, Haraguchi (61. Ryerson), Öztunali (82. Teuchert) – Awoniyi (73. Behrens), Kruse (82. Voglsammer)

Borussia: Sommer – Scally, Beyer, Elvedi, Bensebaini – Kramer (46. Zakaria), Neuhaus (84. Bénes) – Hofmann, Stindl, Wolf (46. Herrmann) – Plea (72. Bennetts) / Bank: Sippel, Jantschke, Netz, Noß, Schroers

Tor: 1:0 Gießelmann (22.), 2:0 Awoniyi (41.), 2:1 Hofmann (90.+1)

Zuschauer: 11.006 (ausverkauft)

Gelbe Karten: Haraguchi, Trimmel

Schiedsrichter: Dr. Felix Brych

29.08.2021

Jordan Beyer rückte für Matthias Ginter in die Startelf.
Erstmals nach langer Zeit durften wieder Gäste-Fans ins Stadion - knapp 1.200 VfL-Fans waren in Berlin dabei.
Denis Zakaria gab sein Comeback.

Beyer: „Dürfen nicht nervös werden“

Borussias Verteidiger Jordan Beyer spricht im Interview über den Saisonstart der Fohlen, seine zurückliegenden Startelf-Einsätze sowie das kommende Heimspiel am Samstagabend (18:30 Uhr) gegen den BVB.

22.09.2021

DFB-Junioren-Vereinspokal: Arnold schießt U19 ins Achtelfinale

Borussias U19 hat am heutigen Mittwochabend dank eines Treffers von Cameron Arnold einen 1:0 (0:0)-Sieg beim 1. FC Köln gelandet. Damit sind die Fohlen ins Achtelfinale des DFB-Pokals der Junioren eingezogen.

22.09.2021

Heimspiel gegen Stuttgart: Ticket-Vorverkauf startet am Samstag für Dauerkarteninhaber

Der Ticket-Vorverkauf für das Heimspiel der Fohlen am Samstag, 16. Oktober (18:30 Uhr), gegen den VfB Stuttgart startet am kommenden Samstag um 10:00 Uhr. Zunächst haben Dauerkarteninhaber die Möglichkeit, sich über das Online-Ticketportal ihre Tickets zu sichern.

22.09.2021

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN INFOS DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*