Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Fohlen unterliegen im Derby

Am 13. Bundesliga-Spieltag mussten sich die Fohlen im Derby klar mit 1:4 beim 1. FC Köln geschlagen geben. Alle Treffer fielen erst im zweiten Durchgang.

Vor 50.000 Zuschauern im RheinEnergieStadion in Köln lieferten sich der FC und die Fohlen zunächst eine ausgeglichene, nicklige Anfangsphase mit vielen Unterbrechungen. Tormöglichkeiten blieben zunächst weitgehend aus. Nach rund 20 Minuten kamen dann aber die Gastgeber immer besser in die Partie und zu ersten hochkarätigen Tormöglichkeiten. Erst kurz vor der Pause rissen die Fohlen das Kommando dann immer mehr an sich und kamen ihrerseits zu guten Chancen auf den Führungstreffer. Unter anderem traf Denis Zakaria den Außenpfosten. Nach dem Wechsel etwickelte sich dann ein ausgeglichenes Spiel, in dem es auf beiden Seiten heiß herging. Nachdem Dejan Ljubicic die Gastgeber in Führung gebracht hatte (55.), markierte Jonas Hofmann in der 74. Minute den Ausgleich. Nur drei Minuten später brachte Mark Uth die Gastgeber aber wieder in Front (77.). In der Schlussphase sorgten Ondrej Duda (78.) und Sebastian Andersson (90.+3) für den klaren Endstand.    

AUFSTELLUNG

Borussias Cheftrainer Adi Hütter nahm im Vergleich zum jüngsten Heimsieg gegen die SpVgg Greuther Fürth einen Wechsel in der Anfangsformation vor: Nico Elvedi begann anstelle von Florian Neuhaus. Die Dreierkette vor Keeper Yann Sommer setzte sich demnach aus Matthias Ginter, Elvedi und Ramy Bensebaini zusammen. Auf den Außenbahnen liefen Patrick Herrmann (rechts) und Joe Scally (links) auf. Im zentralen Mittelfeld kamen Manu Koné und Denis Zakaria zum Zug. Das Offensivtrio bildeten Jonas Hofmann, Lars Stindl und Alassane Plea.

PERSONAL

Die Fohlen mussten im Derby auf Christoph Kramer (Aufbautraining nachOberschenkelzerrung), Tony Jantschke (Aufbautraining nach Gesichtsverletzung), Breel Embolo, Jordan Beyer (beide Muskelverletzung im Oberschenkel) und Mamadou Doucouré (Reha nach Achillessehnenriss) verzichten. Stefan Lainer kehrte indes erstmals nach langer Verletzungspause aufgrund eines Knöchelbruchs in den Kader der Fohlen zurück und kam in der Schlussphase in die Partie.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

14.: Erste gute Möglichkeit für die Fohlen: Hofmann zieht von links am Strafraumrand nach innen und schließt mit rechts ab. Sein Flachschuss landet jedoch in den Armen von FC-Keeper Schwäbe.

22.: Modeste kommt nach einer Hereingabe von rechts aus der Drehung aus etwa 14 Metern zum Schuss. Der Kölner trifft die Kugel aber nicht richtig, Sommer ist zur Stelle.

29.: Dicke Chance für die Gastgeber: Ljubicic kommt nach einer Flanke von links im Zentrum an den Ball und legt zurück an die Strafraumkante. Dort nimmt Duda die Kugel direkt und schlenzt Richtung rechtes Toreck. Sommer ist aber da und hält sicher.

35.: Nächste Gelegenheit für Köln: Nach einer Ecke und Verlängerung durch Hector am ersten Pfosten kommt Modeste aus kurzer Distanz zum Kopfball, Sommer reagiert aber weltklasse und lenkt die Kugel gerade noch so über den Querbalken, wobei der Ball noch leicht das Gestänge berührt, bevor er von oben auf dem Tornetz landet.

41.: Plea treibt den Ball nach vorne und legt dann ab nach rechts auf Herrmann, dessen Direktabnahme kann Schwäbe aber gerade noch so über die Querlatte lenken.

42.: Pfosten! Koné bringt einen Querpass vor dem Strafraum zu Zakaria, der mit rechts sofort abzieht. Der stramme Schuss touchiert den rechten Außenpfosten.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

50.:Plea kommt vom Strafraumrand mit links zum Schuss, schießt aber eineinhalb Meter rechts am Tor vorbei.

55.: Der FC geht in Front: Schmitz legt den Ball zurück zu Ljubicic, der etwas Platz hat und per Direktabnahme genau in den rechten Winkel schießt. Sommer ist machtlos – 1:0.

62.: Fast der Ausgleich! Plea bringt sich halblinks vor dem Strafraum in Position und schlenzt den Ball mit rechts an den rechten oberen Innenpfosten, von wo die Kugel zurückprallt.

63.: Özcan spielt einen Pass zu Modeste, der im Strafraum aus recht spitzem Winkel abzieht und das Außennetz trifft.

66.: Auf der anderen Seite kommt Hofmann nach einem Zuspiel von Herrmann im Strafraum zum Abschluss, schießt aber knapp am rechten Pfosten vorbei.

67.: Nach Vorarbeit von Scally kommt Plea links im Strafraum aus kurzer Distanz zum Schuss, scheitert aber an Schwäbe, der den Winkel verkürzt hat.

74.: Ausgleich! Nach einer tollen Kombination legt Herrmann den Ball im Strafraum auf Hofmann ab, der daraufhin aus halbrechter Position abzieht und ins lange Eck trifft – 1:1.

77.: Köln geht postwendend wieder in Front: Ein Klärungsversuch des eingewechselten Neuhaus landet in den Füßen des ebenfalls eingewechselten Uth, der nicht lange fackelt und aus rund 20 Metern abzieht. Vom Innenpfosten geht der Ball ins Tor – 2:1.

78.: Die Gastgeber legen nur ein paar Sekunden nach dem 2:1 nach: Im Zentrum fällt der Ball vor die Füße von Duda, der noch zwei Schritte geht und dann abschließt. Sommer kann die Kugel nur noch abfälschen – 3:1.

83.: Andersson kommt nach einer Flanke von links frei zum Kopfball, Sommer pariert aber glänzend.

88.: Der Ball liegt im Kölner Tor, Plea kam nach einer Flanke aus kurzer Distanz zum Abstauber. Doch die Fahne ging hoch.

90.+3: Schmitz flankt von links ins Zentrum, wo Andersson per Kopf unter die Querlatte köpft, von wo der Ball hinter die Linie springt – 4:1.

STATISTIK

1. FC Köln: Schwäbe – Schmitz, Kilian, Czichos, Hector (51. Schindler) – Ljubicic (82. Schaub), Skhiri, Özcan – Duda (83. Thielmann), Kainz (70. Uth), Modeste (70. Andersson) // Bank: Urbig (Tor), Ehizibue, Hübers, Jorge Meré

Borussia: Sommer – Ginter, Elvedi, Bensebaini – Herrmann (81. Lainer), Koné (66. Neuhaus), Zakaria, Scally (81. Netz) – Hofmann, Stindl (66. Thuram), Plea // Bank: Sippel (Tor), Bénes, Müsel, Noß, Wolf

Tore: 1:0 Ljubicic (55.), 1:1 Hofmann (74.), 2:1 Uth (77.), 3:1 Duda (78.), 4:1 Andersson (90.+3)

Zuschauer: 50.000 (RheinEnergieStadion)

Gelbe Karten: Duda / Sommer, Zakaria, Thuram

Schiedsrichter: Robert Schröder (Hannover)

27.11.2021

Patrick Herrmann stand in Köln wie schon im jüngsten Heimspiel gegen Greuther Fürth in der Startelf.
Stefan Lainer stand erstmals seit seinem am 2. Spieltag erlittenen Knöchelbruch wieder im Kader und wurde in der Schlussphase eingewechselt.
Jonas Hofmann erzielte den einzigen Treffer für den VfL.
Lard Stindl kam zu seinem 225. Pflichtspiel für Borussia.
Denis Zakaria ist vor Salih Özcan am Ball.

Borussias Spieler der Saison 2021/22 gesucht

Bei der gemeinsamen Aktion von Borussia und Cichon Personalmanagement stehen Yann Sommer, Jonas Hofmann, Alassane Plea, Breel Embolo und Manu Koné zur Wahl zum „Spieler der Saison 2021/22“. Ab sofort könnt ihr in der FohlenApp für euren Favoriten abstimmen.

23.05.2022

Borussias beste Torschützen: Lars Stindl ist in die Top 10 aufgerückt

Borussias Kapitän Lars Stindl hat sich mit seinem Treffer im letzten Spiel der abgelaufenen Saison gegen die TSG Hoffenheim (5:1) auf Platz 10 der erfolgreichsten Torschützen der Gladbacher Vereinsgeschichte geschossen.

22.05.2022

100-Tore-Marke geknackt: Borussias Frauen beenden Saison auf Platz 2

Borussias Frauenmannschaft hat die Saison mit einem Sieg abgeschlossen. Beim GSV Moers feierte das Team von Christian Klein einen 6:0 (4:0)-Erfolg und sicherte sich damit in der Abschlusstabelle der Regionalliga West den zweiten Platz.

22.05.2022

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN INFOS DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*