Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

3:1! Borussia gewinnt in Unterzahl gegen Leipzig

Am 32. Bundesliga-Spieltag hat die FohlenElf einen 3:1 (2:1)-Sieg gegen RB Leipzig eingefahren. Nachdem Nico Elvedi eine Rote Karte gesehen hatte, spielte der VfL rund 25 Minuten in Unterzahl. Breel Embolo und Jonas Hofmann (Doppelpack) trafen für Borussia.

Vor knapp 35.000 Zuschauer im BORUSSIA-PARK ging die FohlenElf mit der ersten richtigen Chance des Spiels durch Breel Embolo (17.) in Führung. RBL kam knapp zehn Minuten vor dem Pausenpfiff aus dem Nichts durch Christopher Nkunku zum Ausgleich. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte jubelten dann die VfL-Fans wieder, als Jonas Hofmann sein Team erneut in Front brachte. Nach Wiederanpfiff verlagerte Leipzig das Spiel zunehmend in Borussias Hälfte. In der 64. Minute sah Nico Elvedi nach einer Notbremse die Rote Karte. In Überzahl erhöhte Leipzig den Druck, doch Borussia hielt klasse dagegen, erhöhte in der 77. Minute wiederum durch Hofmann auf 3:1 und brachte den Vorsprung in der Schlussphase sicher über die Zeit. 

AUFSTELLUNG

Cheftrainer Adi Hütter nahm im Vergleich zum jüngsten Spiel beim SC Freiburg (3:3) lediglich eine personelle Änderung vor: Für Alassane Plea rückte Kapitän Lars Stindl in die Startelf. 
Zwischen den Pfosten stand Borussias Nummer eins Yann Sommer. Davor bildeten Jordan Beyer, Nico Elvedi und Ramy Bensebaini die Dreierkette. Auf den defensiven Außenbahnen spielten Stefan Lainer und Luca Netz. In der Mittelfeldzentrale kamen Manu Koné und Florian Neuhaus zum Einsatz. In der Offensive kamen Lars Stindl, Breel Embolo und Jonas Hofmann zum Zug. 

PERSONAL

Borussia musste lediglich auf Marcus Thuram (Adduktorenprobleme) und László Bénes (muskuläre Probleme) verzichten.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

12.: Erste kleine Chance für Borussia: Lainer versucht es aus knapp 17 Metern einfach mal. Der Schuss ist jedoch keine Gefahr für Leipzigs Schlussmann Gulasci. 

17.: Zweite Chance und die Führung für Borussia: Stindl will den Ball eigentlich im Zentrum durchstecken, doch Laimer verlängert die Kugel ungewollt in den Lauf von Embolo, der kalt zum Führungstreffer für die Fohlen einnetzt – 1:0. 

26.: Koné versucht es mal aus der Distanz, den Flachschuss kann Gulasci sicher aufnehmen. 

36.: RBL gleicht aus. Silva dribbelt sich im Zentrum frei und chippt den Ball in den Lauf von Nkunku, der im Strafraum aus rechter Position ins linke untere Eck trifft – 1:1. 

45.+2: Borussia schlägt zurück. Embolo behauptet im Mittelkreis den Ball, sieht Hofmann durchstarten und spielt diesem einen perfekten flachen Pass in den Lauf. Hofmann bleibt vor Gulasci ruhig und schiebt ein – 2:1. 

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

55.: Angelino flankt von links in den Fünfmeterraum, wo Silva den Ball wuchtig aufs Tor köpft. Sommers Hand schnellt nach oben und lenkt den Ball noch über den Querbalken.

61.: Stindl kommt nach Zuspiel von Neuhaus vor dem Strafraum zum Schuss, den Gulasci jedoch parieren kann.

64.: Platzverweis für die Fohlen: Elvedi grätscht Nkunku als letzter Mann vor dem Strafraum um, der Franzose wäre frei durch gewesen. Schiedsrichter Petersen stellt Borussias Innenverteidiger vom Platz.

77.: Beyer spielt im Strafraum Hofmann an, der den Ball perfekt mitnimmt, sich freidribbelt und aus spitzem Winkel Gulasci überwinden kann – 3:1.

84.: Sommer mit gleich zwei starken Paraden: Erst pariert der Schweizer einen strammen Fernschuss von Olmo, dann macht er sich erneut ganz lang und faustet Angelinos Schuss zur Ecke.

STATISTIK

Borussia: Sommer – Beyer, Elvedi, Bensebaini – Lainer, Netz (90.+3 Scally) – Koné (89. Kramer), Neuhaus – Hofmann, Stindl (66. Friedrich), Embolo (89. Plea) // Bank: Sippel, Ginter, Jantschke, Noß, Herrmann

Leipzig: Gulasci – Gvardiol (33. Halstenberg), Orban, Simakan (46. Klostermann) – Angelino, Mukiele (80. Forsberg) – Kampl, Laimer (80. Szoboszlai) – Olmo, Nkunku, Silva (65. Poulsen)

Tore: 1:0 Embolo (17.), 1:1 Nkunku (36.), 2:1 Hofmann (45.+2), 3:1 Hofmann (77.)

Zuschauer: 35.324

Gelbe Karte: Stindl, Koné, Neuhaus, Hofmann – Gvardiol, Simakan

Rote Karte: Elvedi (64.)

Schiedsrichter: Martin Petersen (Stuttgart)

02.05.2022

Lars Stindl rückte für Alassane Plea in die Startelf und legte Breel Embolo direkt das 1:0 auf.
Breel Embolo erzielte in den zurückliegenden fünf Partien vier Treffer.
Jonas Hofmann traf erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zum 2:1, später auch zum 3:1.

Die Ticketfragen zur Saison 2022/23

Nach der Saison ist vor der Saison. Daher beantwortet Borussia an dieser Stelle bereits jetzt alle Fragen zu Dauer- und Tageskarten für die kommende Spielzeit

16.05.2022

Mehr als 70 Kinder aus der Ukraine nehmen an Fußball-Camp teil

Gemeinsam kicken und die Sorgen für einen Moment vergessen: Mit einem Tag im Camp der FohlenFussballschule haben Porsche und Borussia 72 Kindern und Jugendlichen aus der Ukraine einen Moment der Unbeschwertheit geschenkt.

16.05.2022

Ein Kantersieg und Abschiede im Saisonfinale

Der Tag danach: Die Trennung von Borussia und Trainer Adi Hütter, der Abschied von Spielern und Staff-Mitgliedern und ein Kantersieg zum Abschluss – alles Wichtige zum 5:1 (3:1) der Fohlen gegen die TSG 1899 Hoffenheim.

15.05.2022

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN INFOS DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*