Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Sechs Tore nach der Pause: Fohlen schlagen Viktoria Köln mit 5:2

Die FohlenElf hat auch ihr drittes Testspiel der Sommervorbereitung für sich entschieden und einen 5:2-Erfolg gegen den Drittligisten Viktoria Köln eingefahren.

Auf dem heimischen FohlenPlatz brachte Florian Neuhaus den VfL fünf Minuten vor der Pause mit 1:0 in Front. Nach dem Seitenwechsel drehten die Borussen auf und schlugen insgesamt viermal zu: Erst waren Jonas Hofmann (58.) und Lars Stindl (61.) zur Stelle, anschließend traf Joe Scally (72.) für die Fohlen. Den Schlusspunkt hinter eine torreiche zweite Hälfte setzte erneut Hofmann per Foulelfmeter in der 86. Minute. Für die Viktoria erzielten Patrick Sontheimer (64.) und Ben-Nicholas Hompesch (83.) die Tore.

AUFSTELLUNG

Daniel Farke entschied sich für folgende Startelf: Moritz Nicolas begann zwischen den Pfosten, davor bildeten Stefan Lainer, Marvin Friedrich, Nico Elvedi und Hannes Wolf die Abwehrkette. Auf der Doppelsechs agierten Christoph Kramer und Florian Neuhaus. Patrick Herrmann, Torben Müsel und Alassane Plea starteten im offensiven Mittelfeld, als alleinige Sturmspitze vertraute Farke auf Conor Noß.

PERSONAL

Für das Testspiel gegen die Kölner Viktoria musste Farke auf Luca Netz verzichten, der aktuell nur individuell trainiert. Zudem fehlten Manu Koné (Aufbautraining), Ramy Bensebaini (Corona) und Rocco Reitz (krankheitsbedingt) sowie Jacob Italiano und Jordan Beyer, die bereits das jüngste Testspiel gegen 1860 München (6:0) jeweils verletzungsbedingt verpasst hatten.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

18.: Richtig gute Chance für den VfL: Plea stibitzt Greger die Kugel und legt im Sechzehner quer zum eingelaufenen Hannes Wolf, der seinen Schuss allerdings über das Tor setzt.

36.: Risse schickt Lankford steil, der sich im Laufduell gegen Elvedi durchsetzt und anschließend nur noch Nicolas vor sich hat. Unser Keeper macht sich groß und kann klären. Stark, Moritz!

40.: Borussia führt! Plea steckt im Zentrum durch zu Neuhaus, der sich den Ball einmal vorlegt und dann abzieht - sein Schuss aus rund 20 Metern schlägt im rechten unteren Eck ein. 1:0 für die Fohlen!

43.: Nächste Gelegenheit für den VfL: Plea spielt einen Steckpass auf Noß, der die Kugel in der Drehung mitnimmt. Leider verspringt ihm das Leder etwas zu weit nach vorne - Voll kommt raus und schnappt zu.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

55.: Walde zieht aus dem Rückraum ab, sein Schuss wird auf der Linie geklärt. Hofmann versucht es anschließend mit Präzision, scheitert jedoch am Lattenkreuz.

58.: Da ist das 2:0 für den VfL! Erst scheitert Stindl an Viktoria-Schlussmann Voll, anschließend kommt Hofmann zum Nachschuss, der noch abgefälscht wird und im Tor einschlägt.

61.: Borges Sanches löffelt die Kugel an die Strafraumkante, wo der Ball von Thuram rüber zu Stindl tropft. Unser Capitano zieht aus 18 Metern ab und vollendet mit einer satten Direktabnahme ins rechte Eck.

65.: Viktoria verkürzt: Nicolas leistet sich einen Fehler im Spielaufbau, den Sontheimer eiskalt bestraft - das 1:3.

72.: Hofmann flankt von Rechtsaußen scharf ins Zentrum an den zweiten Pfosten, wo Scally lauert und nur noch den Fuß hinhalten muss - das 4:1 für die FohlenElf!

83.: Die Viktoria verkürzt nochmal: Nach einer Hereingabe von der rechten Seite versenkt der eingewechselte Hompesch das Leder per Direktabnahme im Netz.

86.: Nach einem Foulspiel von Siebert an Scally zeigt Referee Scheer auf den Punkt. Hofmann schnappt sich die Kugel und versenkt ganz sicher im rechten unteren Eck.

STATISTIK

Borussia: Nicolas – Lainer (46. Walde), Friedrich (46. Jantschke), Elvedi (46. Itakura), Wolf (46. Scally) – Kramer, Neuhaus (46. Fraulo) – Herrmann (46. Hofmann), Müsel (46. Stindl), Plea (46. Thuram) – Noß (46. Borges Sanches)

Viktoria: Voll – Heister (46. Palacios), Dietz (46. de Meester), Grieger (70. Engelhardt), May (46. Siebert) – Risse (46. Klefisch), Lankford (46. Hemcke), Sontheimer (70. Hompesch), Fritz (46. Hong), Amyn (70. Kubatta) – Philipp (46. Koronkiewicz)

Tore: 1:0 Neuhaus (40.), 2:0 Hofmann (58.), 3:0 Stindl (61.), 3:1 Sontheimer (65.), 4:1 Scally (72.), 4:2 Hompesch (83.), 5:2 Hofmann (86. Foulelfmeter)

Zuschauer: 1.523

13.07.2022

Patrick Herrmann im Zweikampf
Führte die Fohlen in Halbzeit eins als Kapitän aufs Feld: Christoph Kramer.
Jonas Hofmann freute sich mit Teamkollege Marcus Thuram über seinen Treffer.

Kapitän Stindl wieder gemeinsam mit der Mannschaft auf dem Platz

Beim Start der FohlenElf in die neue Trainingswoche wurde Lars Stindl teilintegriert. Ob der Kapitän schon am Freitagabend (20:30 Uhr) im Heimspiel gegen Hertha BSC wieder im Kader stehen kann, ist noch aber noch offen.

16.08.2022

Zwischen Enttäuschung und Zufriedenheit

Der Tag danach: Ein Spiel wie eine Achterbahnfahrt, Ko Itakuras starke Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte und das Comeback von Marvin Friedrich – alles Wichtige zum 2:2 der FohlenElf beim FC Schalke 04.

14.08.2022

Kramer: „Können trotzdem mit dem Start zufrieden sein“

Wir haben nach dem 2:2 der Fohlen beim FC Schalke 04 mit Mittelfeldspieler Christoph Kramer über den späten Ausgleich, die hitzige Atmosphäre in der Veltins-Arena und die trotz des zwischenzeitlichen Rückstands ruhige Spielweise der Fohlen gesprochen.

14.08.2022

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN INFOS DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*