Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Mit Thuram-Hattrick: Borussia nimmt erste Hürde im DFB-Pokal souverän

Borussia ist erfolgreich in die neue Saison gestartet. Durch einen souveränen 9:1 (6:0)-Erfolg beim Oberligisten SV Oberachern hat die Mannschaft von Trainer Daniel Farke das Ticket für die zweite Runde im DFB-Pokal gelöst.

Die FohlenElf erwischte einen perfekten Start ins Spiel und markierte mit dem ersten Abschluss den frühen Führungstreffer. Marcus Thuram vollendete eine schöne Passstafette über Alassane Plea und Lars Stindl (3.). Zwar versuchten die Gastgeber immer wieder durch mutiges Attackieren, den VfL in die Bredouille zu bringen, zwingende Torchancen verzeichnete der Fünftligist jedoch nicht. Auf der anderen Seite spielten die Borussen ihre Qualität im Offensivspiel aus und erhöhten dadurch noch vor der Pause durch zwei weitere Treffer von Thuram (22., 36.), zwei Tore von Jonas Hofmann (37., 45.+3) sowie einen Treffer von Ramy Bensebaini (45.) auf 6:0.

Auch im zweiten Durchgang schlug der VfL sofort zu und erhöhte durch Kapitän Lars Stindl auf 7:0, ehe sich Joe Scally mit dem 8:0 in die Liste der Torschützen eintragen konnte (59.). Letzterer versuchte zwei Minuten später zwar alles, um Oberacherns Angreifer Nico Huber zu stoppen, konnte den Ehrentreffer der Schwarzwälder aber nicht verhindern (61.). In der Folge nahm die Frequenz der großen Chancen nicht zuletzt aufgrund einiger Wechsel etwas ab, sodass der Treffer von Florian Neuhaus (78.) letztlich den 9:1-Endstand markierte.

Die zweite Runde im DFB-Pokal findet am 18. und 19. Oktober statt, die Auslosung der Partien steigt am 4. September.

AUFSTELLUNG

Daniel Farke musste in seinem ersten Pflichtspiel als VfL-Trainer sowohl auf Yann Sommer (Oberschenkelprobleme) als auch Tobias Sippel (Corona-Fall im direkten Umfeld) verzichten, wodurch Moritz Nicolas sein Debüt im Tor der Profis feierte. Vor ihm bildeten Joe Scally, Ko Itakura, Nico Elvedi und Ramy Bensebaini die Viererkette. Im Mittelfeld begannen Christoph Kramer, Florian Neuhaus und Jonas Hofmann, die offensive Dreierreihe besetzten Alassane Plea, Marcus Thuram und Lars Stindl.

PERSONAL

Neben den bereits erwähnten Sommer und Sippel, standen in Marvin Friedrich (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Hannes Wolf (Muskelverletzung im Oberschenkel), Jordan Beyer und Manu Koné (beide Trainingsrückstand) noch vier weitere Borussen nicht zur Verfügung. Conor Noß wurde am Sonntag beim Regionalliga-West-Heimspiel der U23 gegen Rot-Weiß Oberhausen (3:3) eingesetzt.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

3.: Traumstart für die FohlenElf! Plea spielt den Ball steil in die Spitze, Stindl verlängert direkt in den freien Raum auf Thuram, der freistehend die Ruhe bewahrt und den Ball ins rechte Eck schiebt.

7.: Hofmann mit einem guten Zuspiel auf Neuhaus, der es volley versucht, das Tor aber knapp verfehlt.

9.: Oberachern spielt immer wieder mutig nach vorne und kommt durch Awell zu einer guten Abschlussmöglichkeit aus der Distanz. Sein Versuch fliegt jedoch deutlich neben das Gehäuse.

10.: Fast das 2:0! Hofmann wird im Strafraum freigespielt, sein Abschluss von der rechten Seite geht aber links am Tor vorbei.

18.: Gut verteidigt! Nach einem Fehlpass schaltet Oberachern schnell um, Huber wird steil geschickt, aber Elvedi ist aufmerksam und bereinigt die Situation.

22.: Gladbach erhöht auf 2:0! Hofmann kommt über die rechte Seite, legt den Ball punktgenau in die Mitte zu Thuram, der das Leder mit der Fußspitze durch die Beine von Torhüter Redl bugsiert.

26.: Fast der nächste Treffer für die Fohlen, aber Stindl schießt den Ball nach einer guten Kombination aus rund zehn Metern über das Tor.

36.: Hattrick Thuram zum 3:0! Stindl passt präzise auf den Franzosen, der SVO-Schlussmann Redl umkurvt und ins leere Tor einschiebt.

37.: 4:0! Borussia erobert nach Wiederanpfiff sofort den Ball, wieder ist es Stindl, der die Vorarbeit leistet und dieses Mal heißt der Vollstrecker Jonas Hofmann.

45.: Bensebaini erhöht auf 5:0! Der Linksverteidiger kommt nach einer Hereingabe von Hofmann zentral im Strafraum an den Ball und erzielt mit dem rechten Fuß den nächsten VfL-Treffer.

45.+3: Hofmann macht das halbe Dutzend voll! Plea und Hofmann fahren einen Konter und haben am Ende keine Mühe, mit zwei Pässen die Hintermannschaft der Schwarzwälder auszuhebeln.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

47.: Wieder ist Borussia sofort da! Plea zieht ab, Redl lässt den Ball abklatschen und Kapitän Stindl lässt seinen drei Torvorlagen einen eigenen Treffer folgen.

59.: Scally schlägt zu! Der US-Amerikaner wird von Plea bedient und jagt den Ball zum 8:0 in die Maschen.

61.: Oberachern trifft! Ein langer Ball von der rechten Seite landet in der Schnittstelle bei Huber, der den Ball stark mitnimmt und ins lange Ecke zum 1:8 versenkt.

78.: Neuhaus mit dem 9:1! Dieses Mal legt Thuram auf, Neuhaus schlägt einen Haken und vollendet dann präzise ins rechte Eck.

82.: Fast der vierte Treffer von Thuram, doch Redl wehrt seine Bogenlampe ab.

STATISTIK

Oberachern: Redl – Fritz, Zwick (72. Dietrich), Leberer, Ludwig, Asam – Durmus (64. Barnick), Gueddin, Güzelcoban (83. Knobelspies), Awell (64. Ambri) – Huber (83. Stefotic)

Borussia: Nicolas – Scally (75. Lainer), Itakura, Elvedi, Bensebaini (75. Netz) – Neuhaus, Kramer – Plea (82. Borges Sanches), Stindl (60. Herrmann), Hofmann (75. Reitz) – Thuram

Tore: 0:1 Thuram (3.), 0:2 Thuram (22.), 0:3 Thuram (36.), 0:4 Hofmann (37.), 0:5 Bensebaini (45.), 0:6 Hofmann (45.+3)., 0:7 Stindl (47.), 0:8 Scally (59.), 1:8 Huber (61.), 1:9 Neuhaus (78.)

Zuschauer: 13.000

Gelbe Karten: keine

Schiedsrichter: Nicolas Winter (Hagenbach)

31.07.2022

Marcus Thuram gelang im ersten Durchgang ein lupenreiner Hattrick.
Kapitän Lars Stindl glänzte erst als dreifacher Vorbereiter und dann als Torschütze.
Moritz Nicolas feierte im Tor sein Profi-Debüt.

Kapitän Stindl wieder gemeinsam mit der Mannschaft auf dem Platz

Beim Start der FohlenElf in die neue Trainingswoche wurde Lars Stindl teilintegriert. Ob der Kapitän schon am Freitagabend (20:30 Uhr) im Heimspiel gegen Hertha BSC wieder im Kader stehen kann, ist noch aber noch offen.

16.08.2022

Zwischen Enttäuschung und Zufriedenheit

Der Tag danach: Ein Spiel wie eine Achterbahnfahrt, Ko Itakuras starke Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte und das Comeback von Marvin Friedrich – alles Wichtige zum 2:2 der FohlenElf beim FC Schalke 04.

14.08.2022

Kramer: „Können trotzdem mit dem Start zufrieden sein“

Wir haben nach dem 2:2 der Fohlen beim FC Schalke 04 mit Mittelfeldspieler Christoph Kramer über den späten Ausgleich, die hitzige Atmosphäre in der Veltins-Arena und die trotz des zwischenzeitlichen Rückstands ruhige Spielweise der Fohlen gesprochen.

14.08.2022

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN INFOS DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*