Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

3:1-Auftaktsieg! FohlenElf dreht gegen Hoffenheim das Spiel

Die FohlenElf ist mit einem 3:1 (1:1)-Sieg gegen die TSG Hoffenheim in die neue Bundesligasaison gestartet. Vor knapp 50.000 Zuschauern drehten Ramy Bensebaini, Marcus Thuram und Nico Elvedi mit ihren Toren in Überzahl die Partie. Daniel Farke konnte sich so über ein gelungenes Pflichtspiel-Debüt im BORUSSIA-PARK freuen.

In der Anfangsphase dominierten die Defensivreihen das Geschehen, wodurch nennenswerte Strafraumszenen zunächst ausblieben. Sinnbildlich dafür war der erste Torschuss der Partie von Hoffenheims Robert Skov, der aus über 30 Metern neben und über das Tor rauschte (11.). Mit einer Gelben Karten gegen Borussias Rechtsverteidiger Joe Scally (13.) nahm die Partie allerdings an Fahrt auf und vorübergehend auch an Härte zu. TSG-Verteidiger Stefan Posch langte binnen vier Minuten gegen Flo Neuhaus und Ramy Bensebaini zu hart hin und sah die Ampelkarte (19.).

Die Gäste, die zuvor schon auf schnelle Umschaltaktionen lauerten, ließen sich von der Unterzahl nicht aus dem Konzept bringen und schlugen in der 25. Minute eiskalt zu. Über Umwege gelangte der Ball in den Rückraum zu Skov, der mit Wucht zum 0:1 traf. Borussia setzte sich in der Folge mehr und mehr rund um den Hoffenheimer Strafraum fest und suchte eine Lücke in der gut sortierten TSG-Defensive. Die fanden nach einer Ecke Ko Itakura und Bensebaini, der nach einem Kopfball des Japaners aus zentraler Position mit einem sehenswerten Fallrückzieher zum 1:1-Pausenstand traf.

Nach dem Seitenwechsel blieben die Borussen in Überzahl die aktivere Mannschaft mit einem Plus an Ballbesitz, Hoffenheim wartete aus einer tiefen Grundordnung auf Konterchancen. Eine davon vertändelte Kramaric kurz nach Wiederanpfiff, was im direkten Gegenzug plötzlich Platz für das Farke-Team bedeutete. Scally setzte den Abschluss jedoch aus halbrechter Position an die Latte (49.). In der Folge verteidigte die TSG den Strafraum mit Willen und Geschick, weshalb die besten Torchancen zunächst Schüsse von außerhalb des Strafraums blieben.

Als sich das änderte, klingelte es auch sofort! Plea steckte klasse durch auf Thuram, der das Spiel zu Gunsten der FohlenElf drehte (71.). Und nur sieben Minuten später konnte Borussia durch Nico Elvedi sogar noch den dritten Treffer zum 3:1-Endstand nachlegen.

AUFSTELLUNG

Im Vergleich zum DFB-Pokalspiel gegen den SV Oberachern setzte Daniel Farke auf zwei Positionen auf Akteure, die vor Wochenfrist noch verletzungsbedingt gefehlt hatten. So kehrte Yann Sommer zurück ins Tor und Manu Koné rutschte für den verletzten Lars Stindl ins Team. In diesem Zuge rückte Florian Neuhaus eine Position nach vorne und bildete mit Jonas Hofmann und Alassane Plea die offensive Dreierreihe hinter Marcus Thuram. Das defensive Mittelfeld bildete Christoph Kramer gemeinsam mit Koné. In der Viererkette vertraute Farke erneut auf Joe Scally, Ko Itakura, Nico Elvedi und Ramy Bensebaini.

PERSONAL

Neben den Startelf-Rückkehrern Sommer und Koné kehrten auch Jordan Beyer und Hannes Wolf nach ihren Verletzungen zurück in den Kader und nahmen auf der Bank Platz. Im Aufgebot fehlten Lars Stindl (Faszienverletzung), Luca Netz (krank) und Marvin Friedrich (Trainingsrückstand).

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

13.: Erste Tor-Annährung der FohlenElf, doch Thuram, der zunächst gut seinen Körper im Zweikampf mit Vogt einsetzt, wird letztlich vom Hoffenheimer abgedrängt.

19.: Gelb-Rote Karte gegen Hoffenheims Posch. Der TSG-Verteidiger, gerade erst verwarnt, zieht gegen Bensebaini voll durch und trifft den Algerier. Schiedsrichter Siebert stellt ihn vom Platz.

21.: Nach einer Ecke landet der Ball bei Plea, doch dessen Schussversuch wird geblockt. Im Nachsetzen versucht noch Thuram das Leder über die Linie zu drücken, doch letztlich bereinigt Torhüter Baumann die Situation.

25.: Hoffenheim erzielt die Führung, weil eine Hereingabe von der rechten Seite bei Kramaric landet, der das Auge für Skov hat. Der Däne zieht per Vollspann ab und markiert das 0:1.

32.: Das war knapp! Plea bekommt den Ball zentral vor dem Strafraum, nimmt Maß, aber verfehlt den rechten Torwinkel knapp.

38.: Scally klärt mit vollem Einsatz eine Hereingabe von Rutter vor dem eingrätschenden Kramaric.

42.: Bensebaini zum 1:1! Eine Hofmann-Ecke von der rechte Seite segelt lang in den Strafraum, Itakura bringt den Ball per Kopf in die Zentrale und dort vollendet Bensebaini per Fallrückzieher zum Ausgleich.

45.+2: Die Farke-Elf unternimmt noch einen Angriffsversuch, den Neuhaus per Dropkick abschließt. Der Ball rauscht über das Tor.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

49.: Hoffenheim kontert und bringt Kramaric in eine perfekte Abschlusssituation. Der Kroate kann den Ball aber nicht richtig kontrollieren und die Fohlen können die Gefahr beseitigen.

49.: Latte! Im direkten Gegenzug wird Scally rechts im Strafraum freigespielt und schießt den Ball an den Querbalken.

62.: Plea bekommt am linken Strafraumeck den zweiten Ball, zieht nach innen und dann mit dem rechten Fuß flach ab. Baumann taucht runter und lenkt den Ball noch um den Pfosten.

71.: Thuram dreht das Spiel! Der Franzose wird von seinem Landsmann Plea mit einem perfekten Steilpass in den Strafraum geschickt und überwindet Baumann mit einem Schuss ins lange Eck.

78.: Riesenparade Baumann! Plea taucht frei vor dem Gäste-Torhüter auf, schließt mit dem Außenrist ab, aber Baumann bekommt noch die Fingerspitzen an den Ball und klärt zur Ecke.

78.: Elvedi macht’s! Die anschließende Ecke bringt die Entscheidung. Eine schöne Variante verschafft Plea viel Platz im Halbfeld, seine gefühlvolle Hereingabe findet Elvedi und der Verteidiger trifft aus kurzer Distanz zum 3:1.

89.: Fast der vierte Treffer, doch Thuram wird im letzten Moment am Treffer gehindert, nachdem er Baumann schon umkurvt hat.

STATISTIK

Borussia: Sommer – Scally (84. Lainer), Itakura, Elvedi, Bensebaini – Koné, Kramer – Plea, Neuhaus, Hofmann (89. Herrmann)  – Thuram

Hoffenheim: Baumann – Posch, Vogt, Kabak – Kaderabek (64. Akpoguma), Samassekou (24. Nsoki), Skov – Prömel, Baumgartner (80. Damar) – Rutter (64. Bruun Larsen), Kramaric (80. Rudy)

Tore: 0:1 Skov (25.), 1:1 Bensebaini (42.), 2:1 Thuram (71.), 3:1 Elvedi (78.)

Zuschauer: 49.659

Gelbe Karten: Scally – Samassekou, Vogt

Gelb-Rote Karte: Posch

Schiedsrichter: Daniel Siebert (Berlin)

06.08.2022

Daniel Farke feierte sein Pflichtspiel-Debüt im BORUSSIA-PARK.
Manu Koné kehrte nach überstandener Verletzung in die Startelf zurück.
Marcus Thuram feiert mit Vorlagengeber Alassane Plea und Manu Koné das 2:1.
Nico Elvedi sorgte mit seinem Tor zum 3:1 für die Entscheidung.

Mit Friedrich & Netz: Vorbereitung aufs erste Auswärtsspiel gestartet

Die Fohlen haben am heutigen Dienstagnachmittag die Vorbereitung auf das erste Bundesliga-Auswärtsspiel der neuen Saison am Samstagabend (18:30 Uhr) beim FC Schalke 04 aufgenommen. Luca Netz und Marvin Friedrich konnten dabei wieder voll mitmischen.

09.08.2022

Hofmann: „Hier entsteht gerade wieder etwas“

Jonas Hofmann hat gestern seinen Vertrag bei Borussia bis 2025, inklusive einer Option für ein weiteres Jahr, verlängert. Am heutigen Dienstag haben sich der Mittelfeldspieler und Sportdirektor Roland Virkus in einem Pressegespräch den diesbezüglichen Fragen der Journalisten gestellt. Wir haben ihre wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

09.08.2022

Schippers „Wir müssen Energie sparen“

Im Interview spricht Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers darüber, wie Borussia ab sofort Energie einspart, wie wichtig das Thema Nachhaltigkeit ist und wie sie ihren CO2-Fußabdruck verkleinern möchte.

09.08.2022

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN INFOS DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*