Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

1:5 – Borussia kommt in Bremen unter die Räder

Borussia hat das Top-Spiel des 8. Bundesliga-Spieltags beim SV Werder Bremen deutlich mit 1:5 (0:4) verloren. Für den Ehrentreffer war Marcus Thuram verantwortlich.

Vor 41.200 Zuschauer im Weserstadion wurden die Fohlen im ersten Durchgang regelgerecht überrollt. Die Bremer starteten enorm druckvoll und nutzten gleich ihre ersten beiden Angriffe durch Nicklas Füllkrug (5.) und Marvin Ducksch (8.) zu einer 2:0-Führung. Auch danach blieb der Aufsteiger am Drücker und sorgte noch vor der Pause durch Füllkrug (13.) und ein Eigentor von Ramy Bensebaini (37.) für die Entscheidung. Nach dem Wechsel überließ Werder den Borussen die Spielkontrolle. Die Fohlen kamen so durch Marcus Thuram (63.) zum Ehrentreffer. Zehn Minuten später sorgte dann Mitchell Weiser (73.) für den 5:1-Endstand.

AUFSTELLUNG

Cheftrainer Daniel Farke setzte auf die gleiche Startelf wie im jüngsten Heimspiel gegen RB Leipzig (3:0). Vor Torhüter Yann Sommer bildeten Joe Scally, Marvin Friedrich, Nico Elvedi und Ramy Bensebaini die Abwehrreihe. Im defensiven Mittelfeld liefen Julian Weigl und Manu Koné auf. Die offensive Dreierreihe setzte sich aus Jonas Hofmann, Christoph Kramer und Lars Stindl zusammen. Als Sturmspitze agierte Marcus Thuram.

PERSONAL

Alassane Plea stand nach vierwöchiger Verletzungspause erstmals wieder im Kader, auch Tobias Sippel kehrte nach überstandener Schultereckgelenksprengung auf die Bank zurück.  Verzichten musste Borussia hingegen weiterhin auf Florian Neuhaus (Teilruptur des hinteren Kreuzbandes im rechten Knie), Ko Itakura (Teilruptur des Innenbandes im linken Knie) und Hannes Wolf (Labrumabriss im Schultergelenk)
 

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

5.: Frühe Führung für Werder!  Schmid flankt an den zweiten Pfosten, wo Füllkrug aus kurzer Distanz mühelos einschiebt – 1:0.  

8.: Doppelschlag für die Hausherren! Schmid ist frei durch, scheitert aber noch am herauseilenden Sommer. Der Ball landet auf dem Fuß von Ducksch, der per Direktabnahme ins leere Tor trifft – 2:0.

13.: Unglaublich! Bremen erhöht auf 3:0. Bensebaini klärt einen langen Ball von Pavlenka in den Lauf von Ducksch. Bremens Angreifer legt im Strafraum quer auf den freistehenden Füllkrug, der keine Mühe hat seinen zweiten Treffer des Abends zu erzielen – 3:0.

16.: Nächste große Chance für Werder. Jung taucht am zweiten Pfosten frei auf, kommt aus spitzem Winkel aber nicht am gut reagierenden Sommer vorbei.

17.: Erste gute Möglichkeit für Borussia: Kramer setzt eine Volleyabnahme aus halbrechter Position nur knapp links am Tor vorbei.

19.: Nächste Gelegenheit für die Fohlen. Scally ist nach einem Steilpass frei durch. Statt auf Thuram querzulegen, schließt der US-Amerikaner selbst ab und scheitert an Pavlenka.

29.: Nach einer Flanke kommt Ducksch frei zum Kopfball – das Leder rauscht nur wenige Zentimeter rechts am Kasten vorbei.

37.: Werder mit dem nächsten Tor! Ducksch flankt von der linken Seite nach innen, wo Bensebaini das Leder unhaltbar ins eigene Netz bugsiert – 4:0.

43.: Scally bringt den Ball scharf nach innen, wo Stindl aus zwölf Metern direkt abzieht. Pavlenka reißt beide Fäuste hoch und pariert.  

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

49.: Die Fohlen vergeben die große Chance zum 1:4. Nach einem Steilpass von Weigl läuft Thuram allein auf den Bremer Schlussmann zu und schiebt die Kugel letztlich links am Gehäuse vorbei.

52.: Stindl probiert es aus knapp 18 Metern. Sein Schuss gerät aber zu zentral und ist daher kein größeres Problem für Pavlenka.

59.: Pfosten! Füllkrug flankt gefühlvoll auf Weiser, dessen Kopfball an den rechten Pfosten klatscht.

63.: Borussia kommt zu ihrem ersten Treffer. Stindl steckt durch für Thuram, der den Ball klasse mitnimmt, dann Pavlenka umkurvt und ins leere Tor einschiebt – 4:1.

67.: Thuram legt im Strafraum per Hacke für Hofmann ab. Der Nationalspieler jagt das Spielgerät an den Innenpfosten. Das Tor hätte aber ohnehin nicht gezählt, weil Thuram zuvor im Abseits stand.

73.: Die Bremer stellen den alten Abstand wieder her. Füllkrug lupft die Kugel auf Weiser, der Sommer mit einer Volleyabnahme keine Abwehrchance lässt – 5:1.

85.: Noch einmal eine Doppelchance für Borussia: Erst pariert Pavlenka einen Distanzschuss von Herrmann, dann ist der Keeper gegen einen Kopfball von Friedrich zur Stelle.  

STATISTIK

Bremen: Pavlenka – Stark, Veljkovic, Friedl (85. Schmidt) – Weiser, Groß (77. Rapp), Jung, Schmid (72. Stage), Gruev (77. Bittencourt) – Füllkrug, Ducksch (72. Burke) // Reservebank: Zetterer, Agu, Buchanan, Dinkci

Borussia: Sommer – Scally (77. Lainer), Friedrich, Elvedi, Bensebaini (88. Netz) –Weigl, Koné (88. Reitz) – Hofmann, Kramer (83. Ngoumou), Stindl (77. Herrmann) – Thuram // Bank: Sippel, Jantschke, Noß, Plea

Tore: 1:0 Füllkrug (5.), 2:0 Ducksch (8.), 3:0 Füllkrug (13.), 4:0 Bensebaini (37., Eigentor), 4:1 Thuram (63.), 5:1 Weiser (73.)

Zuschauer: 42.100 (ausverkauft)

Gelbe Karte: Koné

Schiedsrichter: Matthias Jöllenbeck

Christoph Kramer kam erneut auf der "Zehn" zum Einsatz.
Marcus Thuram erzielte den Ehrentreffer für Borussia.
Manu Koné im Zweikampf mit Christian Groß.

01.10.2022

WM: Itakura scheidet mit Japan im Achtelfinale aus

Die japanische Nationalmannschaft ist im Achtelfinale der Weltmeisterschaft ausgeschieden. Bei der 2:4 (1:1)-Niederlage nach Elfmeterschießen gegen Kroatien fehlte Ko Itakura gelbgesperrt.

06.12.2022

Herzlichen Glückwunsch zum 70. Geburtstag, Christian Kulik!

Christian Kulik, der in insgesamt 323 Pflichtspielen für die FohlenElf auflief, feiert am heutigen Dienstag seinen 70. Geburtstag. Borussia wünscht auf diesem Wege alles Gute!

06.12.2022

Fraktion Blutgrätsche

Beim Event „Die Legenden des Parks“ am Samstag, 17. Dezember, im BORUSSIA-PARK, werden zahlreiche Publikumslieblinge für das Legenden-Team auflaufen. Wir huldigen einige von ihnen in persönlichen Porträts. Heute: Jeff Strasser.

05.12.2022

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN INFOS DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*