Borussia unterliegt Eintracht Frankfurt 1:3

Die Fohlen mussten am 11. Bundesliga-Spieltag eine 1:3 (0:3)-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt hinnehmen. Der Anschlusstreffer durch Marcus Thuram brachte den VfL nur kurzerhand zurück ins Spiel.

Vor rund 53.000 Zuschauern im BORUSSIA-PARK nutzte Jesper Lindström den ersten Torschuss zur Führung für die Gäste (6.). Im Anschluss vergaben Marcus Thuram (9.) und Lars Stindl (22.) große Chancen zum Ausgleich. Auf der anderen Seite erhöhten Eric Dina Ebimbe (31.) per Kopf und erneut Lindström (45.) nach einem Konter auf 0:3 - das Halbzeitergebnis. Im zweiten Durchgang kam Borussia noch einmal durch Marcus Thuram zum Anschluss, konnte die Frankfurter Abwehr aber kein weiteres Mal überwinden.

AUFSTELLUNG

Gegen die Frankfurter Eintracht war Cheftrainer Daniel Farke verletzungsbedingt zu einigen Änderungen gezwungen. Anstelle von Yann Sommer hütete Tobias Sippel das Tor, für Jonas Hofmann rückte Christoph Kramer nach überstandener Verletzung in die Startelf. Zudem kamen im Vergleich zum 1:2 im DFB-Pokal beim SV Darmstadt 98 wieder Ramy Bensebaini (für Luca Netz) und Lars Stindl (für Nathan Ngoumou) in die Anfangsformation. Bensebaini bildete so mit Nico Elvedi, Marvin Friedrich und Joe Scally die Viererkette, vor der Manu Koné und Julian Weigl auf der Doppelsechs agierten. Die offensive Dreierreihe komplettierte Alassane Plea neben Stindl und Kramer. In vorderster Front startete Marcus Thuram.

PERSONAL

In Jonas Hofmann (Schultereckgelenksprengung) und Yann Sommer (Sprunggelenksverletzung) standen gegen die Eintracht zwei neue Spieler auf der Verletztenliste. Stefan Lainer fehlte krankheitsbedingt aufgrund eines Magen-Darm-Infekts. Weiterhin nicht dabei waren Florian Neuhaus (Teilruptur des hinteren Kreuzbandes im rechten Knie), Ko Itakura (Teilruptur des Innenbandes im linken Knie) und Hannes Wolf (Labrumabriss im Schultergelenk).

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

6.: Nach Zuspiel von Kolo Muani setzt sich Lindström gegen zwei Gegenspieler durch und schiebt den Ball rechts an Sippel vorbei ins Netz.

8.: Fast das zweite Tor für die Gäste, die über Kolo Muani kontern. Der Abschluss des Franzosen geht links am Tor vorbei.

9.: Um ein Haar der Ausgleich für Borussia: Marcus Thuram läuft nach einem Steilpass allein auf Trapp zu, kann den Keeper aber nicht überwinden.

22.: Plea erläuft den Ball auf der Außenbahn und legt ihn in den Strafraum, wo Kramer direkt auf Stindl weiterleitet. Den zu zentralen Abschluss von Stindl wehrt Trapp zur Ecke ab.

28.: Nach einer Ecke von Christopher Lenz setzt sich Dina Ebimbe im Kopfballduell gegen Marvin Friedrich durch und erzielt das zweite Tor für die Eintracht.

31.: Fast gelingt Borussia eine schnelle Antwort: Joe Scally bringt den Ball von der rechten Seite vor das Tor - allerdings ein Stück zu hoch für Thuram.

38.: Nach einem langen Ball nimmt Kolo Muani die Kugel aus spitzem Winkel direkt, Tobias Sippel ist hellwach und pariert.

45.: Die Eintracht kontert eiskalt. Nach einem ungenauen Pass im Mittelfeld nimmt Kolo Muani Tempo auf und legt auf den mitgelaufenen Lindström quer, der mit seinem Abschluss ins linke Eck seinen zweiten Treffer erzielt.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

64.: Nach einem Zuspiel von Bensebaini flankt Plea in den Sechszehner, Thuram verpasst es jedoch, den Ball aufs Tor zu bringen.

72.: Der Anschlusstreffer für Borussia: Plea stört die Frankfurter im Aufbau und passt nach Balleroberung auf Thuram, der die Kugel eiskalt an Trapp vorbei ins Tor schießt.

86.: Friedrich kommt nach einem Freistoß von Plea zum Abschluss, dieser wird allerdings geblockt.

89.: Lenz probiert es mit einem Flachschuss von der Strafraumkante. Sippel ist zur Stelle und fängt die Kugel ab.

90.+5: Patrick Herrmann flankt den Ball auf den zweiten Pfosten, Thurams Ablage mit dem Kopf findet aber keinen Mitspieler.

STATISTIK

Borussia: Sippel – Scally (90.+2 Herrmann), Friedrich, Elvedi, Bensebaini – Weigl, Koné (70. Netz) – Stindl (70. Ngoumou), Kramer, Plea – Thuram // Olschowsky, Fraulo, Jantschke, Reitz, Noß, Borges Sanches

Frankfurt: Trapp – Ndicka, Jakic, Tuta – Lenz, Sow, Kamada (53. Rode), Dina Ebimbe – Götze, Lindström (83. Alidou) – Kolo Muani (83. Borré) // Ramaj, Smolčić, Touré, Alario, Chandler, Pellegrini

Tore: 0:1 Lindström (6.), 0:2 Dina Ebimbe (31.), 0:3 Lindström (45.), 1:3 (Thuram 71.)

Zuschauer: 53.019

Gelbe Karte: Koné, Weigl, Stindl – Kamada, Jakic

Schiedsrichter: Daniel Siebert

Christoph Kramer feierte nach seiner Verletzung seine Comeback.
Für den verletzten Yann Sommer stand Tobias Sippel zwischen den Pfosten.

22.10.2022

FAKTEN UND INFOS ZU #BMGBVB

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Bundesliga-Heimspiel der Fohlen am Samstag (15:30 Uhr) gegen Borussia Dortmund.

12.04.2024

Seoane: „Wir müssen defensiv kompakt stehen“

Vor der Bundesligapartie der FohlenElf am Samstag (15:30 Uhr) gegen Borussia Dortmund hat sich Cheftrainer Gerardo Seoane in der Pressekonferenz den Fragen der anwesenden Journalisten gestellt. Wir haben seine wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

 

12.04.2024

Noch 100 Tage: Tickets für P!nk-Konzert im BORUSSIA-PARK sichern

Musik-Ikone P!NK kommt mit ihrer spektakulären Summer Carnival World Tour nach Mönchengladbach. Für das Konzert am Sonntag, 21. Juli, im BORUSSIA-PARK gibt es noch Tickets, darunter VIP-Angebote direkt über Borussia.

12.04.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUESTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*