Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

4:2-Sieg: Fohlen gewinnen packendes Duell gegen Dortmund

Die FohlenElf hat im letzten Bundesliga-Heimspiel des Jahres 2022 gegen Borussia Dortmund nach packenden 90 Minuten einen 4:2 (3:2)-Sieg eingefahren.

Vor über 54.000 Zuschauern im BORUSSIA-PARK erwischten die Fohlen einen Start nach Maß, Lars Stindl legte perfekt für Jonas Hofmann auf, der im Anschluss überlegt zur Führung einschob. Es entwickelte sich ein packendes Spiel mit großen Gelegenheiten auf beiden Seiten. Eine davon nutzte der BVB in Person von Julian Brandt nach gut 20 Minuten zum Ausgleich. Die FohlenElf zeigte sich davon unbeeindruckt und ging nur sieben Minuten später durch einen Kopfball von Ramy Bensebaini nach Freistoßflanke von Jonas Hofmann erneut in Führung. Marcus Thuram erhöhte kurze Zeit später auf 3:1, was Nico Schlotterbeck kurz vor der Pause noch mit dem Anschlusstreffer zum 2:3 aus Dortmunder Sicht konterte.

Keine 60 Sekunden nach Wiederanpfiff stellte Manu Koné den alten Zwei-Tore-Vorsprung für Borussia wieder her. In einer weiterhin temporeichen Partie verpasste das Team von Daniel Farke trotz einiger Großchancen sowie aufgrund eines nach VAR-Eingriff zurückgenommenen Tores durch Hofmann eine frühzeitige Entscheidung. In der Defensive verteidigte die FohlenElf aber konzentriert und ließ keinen weiteren BVB-Treffer zu.

AUFSTELLUNG

Gegen Borussia Dortmund war Cheftrainer Daniel Farke krankheitsbedingt zu einer Änderung gezwungen. Anstelle von Alassane Plea begann Lars Stindl in der offensiven Dreierkette. Ko Itakura kehrt nach überstandener Teilruptur des Innenbandes im Knie ebenso in den Kader zurück wie Tony Jantschke, der in Bochum wegen eines Hämatoms im Oberschenkel gefehlt hatte. Wie schon in Bochum stand Jan Olschowsky im Tor und feierte sein Debüt im BORUSSIA-PARK. Vor ihm verteidigte wieder die gewohnte Viererkette um Ramy Bensebaini, Nico Elvedi, Marvin Friedrich und Joe Scally. Das defensive Duo im Mittelfeld bildeten Manu Koné und Julian Weigl. Neben Kapitän Stindl agierten in der offensiven Dreierreihe Christoph Kramer und Jonas Hofmann. In vorderster Front spielte Marcus Thuram.

PERSONAL

Verzichten musste Borussia auf die erkrankten Alassane Plea und Conor Noß (beide Corona-Infektion) sowie auf die verletzten Yann Sommer (Sprunggelenksverletzung), Tobias Sippel (Sehnenentzündung im Adduktorenbereich), Florian Neuhaus (Teilruptur des hinteren Kreuzbandes im Knie) und Hannes Wolf (Labrumabriss im Schultergelenk).

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

2.: Der erste Torschuss der Partie gehört den Gästen. Youssoufa Moukoko versucht es aus der Distanz, der Schuss geht deutlich über das Tor.

4.: Die Führung für Borussia: Lars Stindl erhält den Ball von Julian Weigl, steckt auf Jonas Hofmann durch, der den Ball flach in die linke Ecke einschiebt - 1:0. 

14.: Julian Brandt kommt im Strafraum zum Abschluss, setzt den Ball aber rechts neben das Tor.

15.: Auf der anderen Seite treibt Manu Koné den Ball durch die Hälfte der Dortmunder, seinen Abschluss aus 20 Metern kann Gregor Kobel abwehren.

19.: Der Ausgleich für den BVB: Julian Brandt steht nach einem langen Ball von Jude Bellingham frei vor dem Tor und lässt Jan Olschowsky keine Chance - 1:1. 

26.: Die erneute Führung für Borussia! Hofmann schlägt einen präzisen Freistoß in den Fünfer, Ramy Bensebaini steigt am höchsten und köpft die Kugel wuchtig unter die Latte - 2:1. 

30.: Doppelschlag der Fohlen: Stindl spielt auf Marcus Thuram, der den Ball auf Höhe der Mittellinie an Nico Schlotterbeck vorbeilegt. Alleine vor Kobel behält er die Nerven, umkurvt den Schlussmann und schiebt ins freie Tor ein - 3:1. 

33.: Olschowsky und Bensebaini verhindern den Anschlusstreffer. Zunächst pariert Olschowsky einen Schuss von Moukoko. Der Ball springt im Anschluss vor die Füße von Giovanni Reyna, doch Bensebaini wirft sich in seinen Abschluss und blockt den Ball ab.

40.: Jan Olschowsky macht sich bei einem Freistoß von Raphael Guerreiro lang und pariert den Ball zur Ecke.

41.: Bei der anschließenden Ecke ist Borussias Schlussmann machtlos. Zunächst kann er einen Kopfball von Niklas Süle abwehren, der Ball landet jedoch direkt vor Schlotterbeck, der den Ball per Direktabnahme ins Tor befördert - 3:2. 

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

46.: Erneuter Blitzstart für die Fohlen: Nach einer tollen Kombination spielt Hofmann den Ball zentral vor den Strafraum, dort steht Koné, zieht ab und trifft links unten ins Dortmunder Tor - 4:2.

52.: Thuram läuft nach Zuspiel frei auf Kobel zu, legt den Ball aber knapp am Tor vorbei.

54.: Borussia bleibt am Drücker: Hofmann wird in der Box von Stindl angespielt, dreht sich clever frei und findet in der Mitte Thuram, dessen Versuch geblockt wird.

59.: Thuram setzt sich gegen Hummels durch, scheitert danach aber an BVB-Schlussmann Kobel.

68.: Thuram setzt sich im Zweikampf gegen Hummels durch, macht sich auf den Weg Richtung BVB-Tor und bedient dann den mitgelaufenen Hofmann, der mühelos einschiebt. Schiedsrichter Jablonski nimmt den Treffer aber nach Rücksprache mit dem VAR und Ansicht der Bilder zurück.

76.: Thuram ist erneut frei durch und schlenzt den Ball links am Tor vorbei.

84.: Modeste versucht es aus der Distanz, der zentral gesetzten Abschluss kann Olschowsky sicher parieren.

STATISTIK

Borussia: Olschowsky – Scally, Friedrich, Elvedi, Bensebaini – Weigl, Koné (88. Itakura) – Hofmann (90.+4 Netz), Kramer (46. Herrmann), Stindl (90. Ngoumou) – Thuram

Dortmund: Kobel – Süle, Hummels (78. Papadopoulos), N. Schlotterbeck (59. Modeste), Guerreiro – Can (59. Özcan), Bellingham – Reyna, Brandt, Malen (71. Adeyemi) – Moukoko

Tore: 1:0 Hofmann (4.), 1:1 Hummels (19.), 2:1 Bensebaini (26.), 3:1 Thuram (30.), 3:2 Schlotterbeck (41.), 4:2 Koné (46.)

Zuschauer: 54.042 (ausverkauft)

Gelbe Karten: Stindl, - Hummels, Guerreiro

Schiedsrichter: Sven Jablonski

Lars Stindl kehrte in die Startelf zurück.
Jan Olschowsky feierte nur drei Tage nach seinem Bundesliga-Debüt auch seine Premiere im BORUSSIA-PARK und wusste zu überzeugen.
Marcus Thuram gelang den BVB bereits sein zehntes Saisontor.

11.11.2022

WM: Itakura scheidet mit Japan im Achtelfinale aus

Die japanische Nationalmannschaft ist im Achtelfinale der Weltmeisterschaft ausgeschieden. Bei der 2:4 (1:1)-Niederlage nach Elfmeterschießen gegen Kroatien fehlte Ko Itakura gelbgesperrt.

06.12.2022

Herzlichen Glückwunsch zum 70. Geburtstag, Christian Kulik!

Christian Kulik, der in insgesamt 323 Pflichtspielen für die FohlenElf auflief, feiert am heutigen Dienstag seinen 70. Geburtstag. Borussia wünscht auf diesem Wege alles Gute!

06.12.2022

Fraktion Blutgrätsche

Beim Event „Die Legenden des Parks“ am Samstag, 17. Dezember, im BORUSSIA-PARK, werden zahlreiche Publikumslieblinge für das Legenden-Team auflaufen. Wir huldigen einige von ihnen in persönlichen Porträts. Heute: Jeff Strasser.

05.12.2022

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN INFOS DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*