Gelungener Test: Borussia schlägt niederländischen Erstligisten

Die Fohlen haben ihr erstes und einziges Testspiel der Winter-Vorbereitung mit 3:2 (2:0) gegen die Go Ahead Eagles gewonnen. Alassane Plea und Robin Hack im ersten sowie Shio Fukuda aus der U23 im zweiten Durchgang erzielten die Treffer für Borussia. Stefan Lainer feierte sein Comeback.

Auf dem FohlenPlatz im BORUSSIA-PARK lieferten sich die Fohlen und die Go Ahead Eagles aus dem niederländischen Deventer von Beginn an eine sehenswerte Partie, welche über viermal 30 Minuten ausgetragen wurde. In dieser übernahm Borussia mit zunehmender Spieldauer im ersten Durchgang immer mehr die Kontrolle und erspielte sich eine ganze Reihe guter Tormöglichkeiten. Eine davon nutzte Alassane Plea nach einer guten Viertelstunde für die Führung. Im zweiten „Viertel“ erhöhte Robin Hack auf 2:0 für den VfL.

Nach der Pause lieferten sich die beiden komplett veränderten Mannschaften dann zunächst ein ausgeglichenes Duell, ehe die Gäste zum Ende des dritten „Viertels“ immer mehr Druck aufbauten und innerhalb von nur acht Minuten zum Ausgleich kamen. Erst markierte Oliver Edvardsen den Anschlusstreffer, ehe Dario Serra auf 2:2 stellte. Im letzten Spielabschnitt waren es eigentlich die Gäste, die weiter mehr vom Spiel hatten – den Siegtreffer erzielten aber die Fohlen. Shio Fukuda aus der U23 sorgte nach schöner Vorarbeit von Rocco Reitz sehenswert für den 3:2-Endstand.

AUFSTELLUNG

1. Halbzeit: Das Tor der Fohlen hütete im ersten Durchgang Moritz Nicolas. Die Viererkette davor setzte sich zusammen aus Stefan Lainer, der damit sein Comeback feierte, Marvin Friedrich, Nico Elvedi und Fabio Chiarodia. Im zentralen Mittelfeld kamen zunächst Borussias Vize-Kapitäne Julian Weigl und Florian Neuhaus zum Zug. Patrick Herrmann, Manu Koné und Robin Hack bildeten die offensive Dreierreihe, als Sturmspitze lief Alassane Plea auf.  

2. Halbzeit: Im zweiten Durchgang hütete Jan Olschowsky das Tor. Joe Scally, Tony Jantschke, Max Wöber und Luca Netz bildeten die Viererkette davor. Ko Itakura und Christoph Kramer liefen im zentralen Mittelfeld auf, davor agierten Nathan Ngoumou, Rocco Reitz und Grant-Leon Ranos. Als Sturmspitze kam Jordan zum Einsatz.

PERSONAL

Nicht zur Verfügung standen für die Partie Keeper Jonas Omlin (Reha nach Schulter-Operation), Lukas Ullrich (Reha nach Schulter-Operation), Franck Honorat (Trainingsrückstand nach Magen-Darm-Virus) und Tomáš Čvančara (Fuß umgeknickt). 

HÖHEPUNKTE 1. VIERTEL

6.: Erste gute Möglichkeit für die Fohlen: Der Ball wird von der rechten Seite scharf ins Zentrum gespielt, wo Hack lauert und den Fuß hinhält. Die Kugel rauscht jedoch über den Querbalken.

9.: Ganz starke Aktion der Borussen. Chiarodia spielt einen Doppelpass mit Hack und anschließend einen Traumpass auf Herrmann. Der Ur-Borusse kommt daraufhin aus halbrechter Position zum Abschluss. Eagles-Keeper Jansen kommt aber mit den Fingerspitzen noch dran und lenkt die Kugel gerade noch so ans Außennetz.

17.: Die Fohlen gehen in Führung! Neuhaus spielt die Kugel raus auf Lainer, der anschließend eine platzierte Flanke ins Zentrum schlägt. Dort steht Plea regelrecht in der Luft und köpft die Kugel ins Eck – 1:0.

22.: Nach einem Abstoß von Nicolas machen die Fohlen das Spiel nach vorne schnell. Über Neuhaus, Hack und Plea kommt die Kugel an die Strafraumgrenze zu Chiarodia, der sofort abzieht, seinen Schuss aber etwas zu hoch ansetzt.

HÖHEPUNKTE 2. VIERTEL

34.: Die Gäste machen das Spiel nach vorne schnell. Sow schließt letztlich von der rechten Seite gefährlich aufs kurze Eck ab, Nicolas ist aber hellwach und blockt die Kugel.

36.: Auf der anderen Seite legt Hack den Turbo ein, stoppt kurz vor dem Strafraum ab und legt überlegt auf Koné rüber. Der Franzose nimmt die Kugel direkt, setzt sie jedoch knapp rechts am Tor vorbei.

43.: Hack erhöht! Herrmann macht über die rechte Seite Tempo und flankt dann ins Zentrum, wo Hack goldrichtig steht und keine Mühen hat, den Ball über die Linie zu drücken – 2:0.

50.: Nach einer Flanke von der rechten Seite zieht Sow aus dem Zentrum ab, setzt die Kugel aber neben den linken Pfosten.

HÖHEPUNKTE 3. VIERTEL

66.: Netz flankt von der Seite auf den zweiten Pfosten auf Itakura. Der Abschluss des Japaners wird jedoch im letzten Moment geblockt.

79.: Die Gäste kommen zum Anschlusstreffer! Deventer kombiniert sich schnell nach vorne und bedient dann an der Strafraumgrenze Edvardsen, der aus halbrechter Position ins lange Eck trifft – 2:1.

84.: Schöne Einzelaktion von Netz. Der deutsche U21-Nationalspieler kommt kurz vor dem Strafraum an die Kugel, tanzt seinen Gegenspieler aus und setzt die Kugel dann aber knapp neben den Kasten.

87.: Die Gäste kommen zum Ausgleich. Nach einem Ballverlust der Fohlen in der eigenen Hälfte machen die Eagles das Spiel schnell. Über Adekanye, Deijl und Stokkers kommt die Kugel an der Strafraumgrenze zu Serra, der sie ins lange Eck setzt – 2:2.

HÖHEPUNKTE 4. VIERTEL

100.: Nach einem Freistoß der Gäste aus dem rechten Halbfeld erwischt Sippel beim Wegfausten des Balles Deijl, der später nach einer kurzen Behandlungspause aber weiterspielen kann. Den Nachschuss setzt Serra deutlich über den Kasten.

104.: Serra spielt die Kugel von links vors Tor der Fohlen, Wöber will den Ball zunächst annehmen, wobei dieser aber etwas verspringt und gefährlich nahe Richtung Torlinie kullert. Der Österreicher reagiert aber blitzschnell und bereinigt die Situation.

111.: Die Eagles kontern. James spielt die Kugel von der linken Seite scharf ins Zentrum auf den frei stehenden Edvardsen, der seinen Abschluss aber deutlich zu hoch ansetzt.

114.: Reitz erobert am Strafraum der Gäste stark den Ball und legt dann rüber auf Fukuda. Der Japaner dreht sich einmal um die eigene Achse, schüttelt damit seinen Gegenspieler ab und trifft dann wuchtig zur erneuten Führung für die Fohlen – 3:2.

STATISTIK

Borussia:

1. Halbzeit: Nicolas, Lainer (31. Walde), Friedrich, Elvedi, Chiarodia, Weigl, Neuhaus, Herrmann, Koné, Hack, Plea

2. Halbzeit: Olschowsky (91. Sippel), Scally, Jantschke (106. Borges Sanches), Wöber, Netz, Itakura, Kramer, Ngoumou, Reitz, Ranos, Jordan (106. Fukuda)

Go Ahead Eagles:

1.Halbzeit: Jansen, Everink (16. Weijenberg), Amofa, Nauber, Kuipers, Linthorst, Llansana, Fernandes, V. Edvardsen, Breum, Sow

2. Halbzeit: Mulder,Deijl, Saathof, Kramer, James, O. Edvardsen, Blomme, Adekanye, Stokkers, Serra, Rommens

Tore: 1:0 Plea (17.), 2:0 Hack (43.), 2:1 O. Edvardsen (79.), 2:2 Serra (87.), 3:2 Fukuda (114.)

Gelbe Karten: Chiarodia, Lainer, Kramer

Schiedsrichter: Jonah Samuel Njie Besong (Duisburg)

Zuschauer: 1.068 (FohlenPlatz)

Robin Hack markierte die zwischenzeitliche 2:0-Führung für den VfL.
Simon Walde kam nach einer halben Stunde für Comebacker Stefan Lainer in die Partie.
Ko Itakura stand im zweiten Durchgang auf dem Platz.
Shio Fukuda markierte den Siegtreffer für Borussia.

06.01.2024

Seoane: „Die Mannschaft zieht an einem Strang“

In der Pressekonferenz vor dem Heimspiel der Fohlen am Samstag (15:30 Uhr) gegen den VfL Bochum hat sich Cheftrainer Gerardo Seoane den Fragen der anwesenden Medienvertreter gestellt. Wir haben seine wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

22.02.2024

Gegnercheck: Zweikampfstärke und lange Bälle als Erfolgsrezept

Zum 23. Bundesliga-Spieltag ist am Samstag (15:30 Uhr) der VfL Bochum zu Gast im BORUSSIA-PARK. Wir haben den kommenden Gegner der Fohlen unter die Lupe genommen.

22.02.2024

U23 will im Derby an ihre Leistungsgrenze kommen

Am Samstag (14:00 Uhr) gastiert Borussias U23 in der Regionalliga West beim Nachwuchs des 1. FC Köln. Das Team von Trainer Eugen Polanski will beim Derby an seine Leistungsgrenze kommen.

22.02.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*