Dank Hack-Doppelpack & Jordan-Treffer: Borussia schlägt Stuttgart

Zum Abschluss der Bundesliga-Hinrunde hat Borussia im ersten Pflichtspiel des Kalenderjahres 2024 einen 3:1 (2:0)-Sieg gegen den VfB Stuttgart eingefahren. Robin Hack schnürte dabei einen Doppelpack, den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Jordan.

Vor rund 53.500 Zuschauern im BORUSSIA-PARK gelang den Fohlen gegen den Tabellendritten ein Traumstart. Nach nur 21 Sekunden brachte Robin Hack den VfL in Führung und erzielte damit das bis dato schnellste Bundesliga-Tor der laufenden Saison. Mit der frühen Führung im Rücken dominierte die FohlenElf das Geschehen und erspielte sich in der Folge weitere gute Möglichkeiten. Eine davon nutzte sie in der 19. Minute. Erneut war es Hack, der für den VfL traf und damit seinen ersten Doppelpack im Trikot des VfL schnürte. Mitte des ersten Durchgangs wurden dann die Gäste aus Stuttgart offensiv deutlich aktiver, kamen aber dank einer stabilen Defensivleistung der Fohlen nicht zum Torerfolg.

Nach der Pause erwischte dann der VfB Stuttgart den deutlich besseren Start. Nachdem Deniz Undav mit seinem Abschluss noch an Moritz Nicolas gescheitert war, markierte Josha Vagnoman in der 56. Minute den Anschlusstreffer für die Gäste. Danach dauerte die Druckphase der Stuttgarter zwar weiter an, die Fohlen verteidigten aber weiter leidenschaftlich und kämpferisch. Mit zunehmender Spieldauer im zweiten Durchgang wurden die Borussen dann auch offensiv wieder aktiver und setzten schließlich in Person des eingewechselten Jordan den Schlusspunkt der Partie zum 3:1. 

AUFSTELLUNG

Trainer Gerardo Seoane nahm im Vergleich zum letzten Bundesligaspiel des Jahres 2023 bei Eintracht Frankfurt (1:2) lediglich eine Änderung in der Startformation vor: Anstelle des gesperrten Max Wöber rückte Marvin Friedrich in die erste Elf. Vor Torhüter Moritz Nicolas bildeten demnach Joe Scally, Nico Elvedi, Friedrich und Luca Netz die Viererkette. Die Dreierreihe davor setzte sich zusammen aus Julian Weigl, Rocco Reitz und Manu Koné. Offensiv agierten Franck Honorat, Robin Hack und Alassane Plea.

PERSONAL

Verletzungsbedingt standen Jonas Omlin (Reha nach Schulter-Operation), Lukas Ullrich (Reha nach Schulter-Operation) und Tomáš Čvančara (Fuß umgeknickt) nicht zur Verfügung. Ko Itakura fehlte zudem aufgrund seiner Teilnahme am Asien-Cup, Max Wöber, der in Frankfurt die Gelb-Rote Karte gesehen hatte, war gesperrt.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

1‘: BLITZSTART DER FOHLEN!! 🤩 Direkt nach dem Anstoß legt Honorat die Kugel an der rechten Außenlinie auf Reitz ab, der ein paar Schritte nach innen zieht und den Ball dann mustergültig in die Schnittstelle auf Hack spielt. Der 25-Jährige fackelt daraufhin nicht lange und schließt nur 21 Sekunden nach dem Anstoß ins lange Eck ab – 1:0.

9.: Nächste dicke Gelegenheit für Borussia: Diesmal setzt Hack mit einem klasse Pass Honorat in Szene, der daraufhin frei zum Abschluss kommt. Nübel im Tor der Gäste kann die Kugel aber noch abfälschen und sie damit um den Pfosten lenken.

19.: In Folge eines Abstoßes der Gäste landet die Kugel in den Füßen von Plea, der sie hervorragend durchs Zentrum durchsteckt auf Hack. Borussias Nummer 25 schließt überlegt ab und schnürt damit seinen ersten Doppelpack im Trikot der Fohlen – 2:0. 😍   

29.: Einen Freistoß aus rund 20 Metern setzt Stenzel neben den Pfosten. Vorausgegangen war dem Standard ein Foulspiel von Reitz an Undav.

30.: Millot kommt im Strafraum der Fohlen an den Ball und spielt diesen auf Undav. Der Stuttgarter bringt sich in Schussposition und setzt die Kugel an den Außenpfosten, von wo sie schließlich ins Toraus springt.

36.: Stiller setzt einen Freistoß der Gäste in die Gladbacher Mauer. Mittelstädt bringt den zweiten Ball auf den langen Pfosten, wo Undav lauert und die Kugel direkt nimmt, sie aber am Tor vorbei legt.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

48.: Führich schlägt einen Eckstoß flach in die Mitte, wo sich Undav freiläuft und abschließt. Nicolas ist aber zur Stelle und klärt.

56.: Die Gäste kommen zum Anschlusstreffer. Eher zufällig kommt die Kugel auf den eingewechselten Leweling, der sie an der Strafraumkante querlegt auf Vagnoman. Der Stuttgarter legt sich die Kugel auf den linken Fuß und schließt anschließend ab ins lange Eck – 2:1.

75.: Stuttgart tankt sich nach vorne und bringt die Kugel zu Millot, der aus dem Rückraum aufs lange Eck zielt, dieses aber verfehlt.

78.: Doppelchance für den VfL! Nach einer Flanke durch Ngoumou von der rechten Seite, verpasst Friedrich den richtigen Moment für den Abschluss und wird letztlich geblockt. Nach erneuter Ngoumou-Flanke landet die Kugel bei Koné, der sie scharf vors Tor spielt, wo der eingewechselte Jordan lauert. Der US-Amerikaner versucht den Ball artistisch per Hacke im Tor unterzubringen, kann sie sie aber nicht richtig kontrollieren.

82.: Riesenchance für die Fohlen! Jordan legt an der Außenbahn vor für Hack, der daraufhin einige Meter mit der Kugel macht und schließlich aus halbrechter Position das lange Eck anvisiert, die Kugel aber am Pfosten vorbeilegt.

90.+1: Ngoumou legt auf die linke Seite zu Koné, der sich den Ball vorlegt und aus etwa 16 Metern den rechten Innenpfosten trifft. Die Kugel prallt zu Jordan, der ins leere Tor trifft – 3:1. 🙌

STATISTIK

Borussia: Nicolas – Scally, Elvedi, Friedrich, Netz – Weigl, Reitz, Koné (90.+3 Kramer) – Honorat (75. Ngoumou), Hack (90.+2 Neuhaus), Plea (66. Jordan) // Bank: Olschowsky, Chiarodia, Jantschke, Herrmann, Ranos

Stuttgart: Nübel – Stenzel (46. Leweling), Anton, Zagadou, Mittelstädt (46. Rouault) – Karazor (82. Raimund), Stiller - Vagnoman, Millot, Führich – Undav // Bank: Bredlow, Sterigou, Cisse, Haraguchi, Paula, Milosevic

Tore: 1:0 Hack (1.), 2:0 Hack (19.), 2:1 Vagnoman (56.), 3:1 Jordan (90.+1)

Gelbe Karten: Weigl, Elvedi, Kramer / Mittelstädt, Raimund, Millot

Schiedsrichter: Harm Osmers (Hannover)

Zuschauer: 53.429

Vor dem Spiel gab es eine Schweigeminute in Gedenken an den verstorbenen Franz Beckenbauer. Beide Mannschaften liefen zudem mit Trauerflor auf.
Marvin Friedrich rückte für den gesperrten Max Wöber in die Startelf.
Jubel über den Führungstreffer durch Robin Hack.
Luca Netz verteidigte einmal mehr auf der linken Seite.

14.01.2024

Seoane: „Die Mannschaft zieht an einem Strang“

In der Pressekonferenz vor dem Heimspiel der Fohlen am Samstag (15:30 Uhr) gegen den VfL Bochum hat sich Cheftrainer Gerardo Seoane den Fragen der anwesenden Medienvertreter gestellt. Wir haben seine wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

22.02.2024

Gegnercheck: Zweikampfstärke und lange Bälle als Erfolgsrezept

Zum 23. Bundesliga-Spieltag ist am Samstag (15:30 Uhr) der VfL Bochum zu Gast im BORUSSIA-PARK. Wir haben den kommenden Gegner der Fohlen unter die Lupe genommen.

22.02.2024

U23 will im Derby an ihre Leistungsgrenze kommen

Am Samstag (14:00 Uhr) gastiert Borussias U23 in der Regionalliga West beim Nachwuchs des 1. FC Köln. Das Team von Trainer Eugen Polanski will beim Derby an seine Leistungsgrenze kommen.

22.02.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*