Torloses Remis: Borussia erkämpft in Leverkusen einen Punkt

Borussia hat im Top-Spiel des 19. Bundesliga-Spieltags beim Spitzenreiter Bayer 04 Leverkusen einen Zähler geholt. Die Partie endete torlos.

In der mit 30.200 Zuschauern – davon rund 3.000 Borussia-Anhänger – voll besetzten BayArena in Leverkusen sahen sich die Fohlen vom Anpfiff weg dem enormen Offensivdrang der Gastgeber ausgesetzt. Aus einem sehr hohen Ballbesitzanteil heraus ließ Leverkusen eine Offensivwelle der nächsten folgen. Die Fohlen standen aber defensiv stabil und vereitelten mit vereinten Kräften eine um die andere Chance der Hausherren. Mit zunehmender Spieldauer gelang es den Borussen dann auch selbst einzelne Nadelstiche nach vorne zu setzen und sich mehr und mehr aus der Umklammerung der Leverkusener zu befreien. Obwohl nach der Pause weiterhin Leverkusen deutlich mehr Ballbesitz und Pässe generierte, agierten die Fohlen nun deutlich mutiger als zu Beginn des ersten Durchgangs. Ein Torerfolg blieb ihnen aber bis zum Ende verwehrt. Weil sie ihre defensive Aufgabe aber bis zum Abpfiff konsequent und kompromisslos erledigte, blieb es letztlich beim torlosen Remis in Leverkusen.

AUFSTELLUNG

Borussias Cheftrainer Gerardo Seoane nahm im Vergleich zum vorherigen 1:2 im Heimspiel gegen den FC Augsburg zwei personelle Veränderungen vor. Julian Weigl, der gegen Augsburg seine Gelbsperre abgesessen hatte, kehrt anstelle von Rocco Reitz in die Startelf zurück. Ebenso rückte Florian Neuhaus für den verletzten Alassane Plea in die erste Elf. Die Viererkette vor Keeper Moritz Nicolas bildeten demnach erneut Joe Scally, Marvin Friedrich, Nico Elvedi und Luca Netz. Im defensiven Mittelfeld agierte Weigl, an seiner Seite Manu Koné und Florian Neuhaus. Davor kamen Franck Honorat, Robin Hack und Jordan zum Zug.

PERSONAL

Verletzungsbedingt verzichten musste Borussia in Leverkusen auf Alassane Plea (Mittelfußprellung), Tomáš Čvančara (Bänderriss im linken Sprunggelenk), Jonas Omlin (Reha nach Schulter-Operation), Lukas Ullrich (Trainingsrückstand) und Max Wöber (Aufbautraining). Kurzfristig musste zudem auch Patrick Herrmann aufgrund von Kniebeschwerden passen. Ko Itakura fehlte aufgrund seiner Teilnahme am Asien-Cup. Shio Fukuda stand derweil erstmals bei einem Pflichtspiel im Kader der FohlenElf und feierte in der Schlussphase der Partie sein Bundesliga-Debüt.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

5.: Erste dicke Gelegenheit für die Gastgeber: Über mehrere Stationen kommt der Ball zu Amiri, der von der Strafraumkante abzieht. Nicolas muss sich ganz lang machen, um die Kugel mit den Fingerspitzen gerade noch so über die Latte zu lenken.

8.: Schick zieht aus der Distanz ab, sein Schuss wird aber geblockt.

19.: Wirtz zieht aus rund 20 Metern ab, setzt den Ball aber knapp neben den Kasten von Nicolas.

22.: Erste große Chance für Borussia: Neuhaus legt im Strafraum ab auf Netz. Der deutsche U21-Nationalspieler  hat viel Platz, zögert aber etwas zu lange, sodass Kovář parieren kann.

23.: Auf der anderen Seite machen Xhaka und Schick das Spiel nach vorne schnell und bringen Wirtz in eine aussichtsreiche Schussposition. Den Abschluss des deutschen Nationalspielers kann Nicolas aber bärenstark per Beinabwehr vereiteln.

41.: Grimaldo wird freigespielt und versucht es dann per Schlenzer, dieser geht aber knapp am Tor vorbei.

45.+1: Nun zieht Hofmann aus zentraler Position ab, Friedrich fälscht die Kugel aber noch ab, woraufhin Nicolas sie sicher aufnehmen kann.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

51.: Die erste gute Szene der zweiten Hälfte gehört den Fohlen: Koné spielt den Ball auf Hack, der in die Spitze gestartet war. Borussias Nummer 25 zieht nach außen, umkurvt Leverkusens Keeper Kovar und kommt aus sehr spitzem Winkel zum Abschluss. Der Ball findet allerdings nicht den Weg ins Tor, zudem geht kurz darauf auch die Fahne hoch. Hack hatte beim Zuspiel von Koné hauchdünn im Abseits gestanden.

55.: Amiri fasst sich wie schon im ersten Durchgang ein Herz und probiert es aus der Distanz. Nicolas, der einmal mehr ein starkes Spiel macht, ist aber zur Stelle.

57.: Witz legt die Kugel auf die linke Seite auf Frimpong, der daraufhin abzieht. Der Ball geht aber letztlich ein gutes Stück am langen Pfosten vorbei.

60.: Nächste dicke Chance für Leverkusen: Grimaldo hat an der Strafraumkante viel Platz und kommt zum Abschluss, setzt die Kugel aber über den Kasten von Nicolas.  

61.: Was für eine Rettungstat von Neuhaus! Frimpong läuft alleine auf Nicolas zu, Neuhaus sprintet hinterher und trennt den Leverkusener mit einer blitzsauberen Grätsche vom Ball.

85.: Frimpong kommt nochmal zum Abschluss, trifft den Ball aber nicht richtig.

90.+3: Tella kommt etwas überraschend aus wenigen Metern an eine hohe Hereingabe und kann deshalb nicht gezielt abschließen. Nicolas pariert sicher. 

STATISTIK

Leverkusen: Kovar - Stanisic, Andrich, Hincapie – Amiri (68. Tella), Xhaka, Frimpong, Grimaldo, Hofmann (84. Hlozek) , Wirtz – Schick // Bank: Hradecky, Fosu-Mensah, Münz, Mbamba, Puerta, Izekor, Onyeka

Borussia: Nicolas, Scally, Friedrich, Elvedi, Netz, Weigl, Koné (79. Kramer), Neuhaus (79. Ngoumou), Honorat (70. Lainer), Hack (62. Reitz), Jordan (79. Fukuda) // Bank: Olschowsky, Chiarodia, Jantschke, Ranos

Tore: keine

Gelbe Karten: Xhaka, Schick, Stanisic - Weigl 

Zuschauer: 30.200 (BayArena)

Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach)

Julian Weigl führte die FohlenElf nach abgesessener Gelbsperre wieder als Kapitän an.
Moritz Nicolas parierte zahlreiche Abschlüsse der Gastgeber.
Shio Fukuda stand erstmals in einem Pflichtspiel im Kader der FohlenElf und wurde in der Schlussphase auch eingewechselt.

27.01.2024

Seoane: „Die Mannschaft zieht an einem Strang“

In der Pressekonferenz vor dem Heimspiel der Fohlen am Samstag (15:30 Uhr) gegen den VfL Bochum hat sich Cheftrainer Gerardo Seoane den Fragen der anwesenden Medienvertreter gestellt. Wir haben seine wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

22.02.2024

Gegnercheck: Zweikampfstärke und lange Bälle als Erfolgsrezept

Zum 23. Bundesliga-Spieltag ist am Samstag (15:30 Uhr) der VfL Bochum zu Gast im BORUSSIA-PARK. Wir haben den kommenden Gegner der Fohlen unter die Lupe genommen.

22.02.2024

U23 will im Derby an ihre Leistungsgrenze kommen

Am Samstag (14:00 Uhr) gastiert Borussias U23 in der Regionalliga West beim Nachwuchs des 1. FC Köln. Das Team von Trainer Eugen Polanski will beim Derby an seine Leistungsgrenze kommen.

22.02.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*