Borussia trennt sich torlos vom SV Darmstadt 98

Borussia hat sich am 21. Spieltag 0:0 vom SV Darmstadt 98 getrennt. Gegen die Gäste aus Hessen war die FohlenElf zwar das spielbestimmende Team, konnte ihre Chancen aber nicht zu einem Treffer nutzen.

Vor 46.121 Zuschauern hatte Borussia gegen sehr konzentriert verteidigende Gäste aus Darmstadt mehr Spielanteile. Die Fohlen erarbeiteten sich im ersten Durchgang die eine oder andere Gelegenheit, darunter zwei hochkarätige. Zunächst verfehlte der gut freigespielte Franck Honorat aus halbrechter Position das Tor (16.). In der nach einer Spielunterbrechung am Ende insgesamt 20-minütigen Nachspielzeit jagte Jordan, der kurze Zeit später angeschlagen vom Feld musste, einen zunächst von SVD-Keeper Marcel Schuhen parierten Ball über den Querbalken (45.+7).

Nach dem Seitenwechsel blieben die Fohlen das spielbestimmende Team und erhöhten den Druck und die Anzahl der Abschlüsse. Die Seoane-Elf musste es gegen die weiterhin aufmerksame Lilien-Defensive jedoch häufig aus der zweiten Reihe versuchen und scheiterte dabei mehrfach am Darmstädter Torhüter Marcel Schuhen. Bei der größten Gelegenheit wäre dieser allerdings machtlos gewesen, doch Patrick Herrmann verpasste den Querpass von Ngoumou kurz vor dem leeren Tor ganz knapp (76.). So blieb es am Ende beim torlosen Remis.

AUFSTELLUNG

Cheftrainer Gerardo Seoane veränderte die Startformation im Vergleich zum 1:3 (1:1) beim FC Bayern München auf vier Positionen. In der Defensive starteten mit Ko Itakura (nach Asien-Cup-Teilnahme) und Max Wöber (nach Infekt) zwei Rückkehrer anstelle von Marvin Friedrich und Joe Scally. Für Rocco Reitz und Nathan Ngoumou rückten Manu Koné und Robin Hack in die erste Elf. Vor Torhüter Moritz Nicolas formierte sich so dieses Mal eine Dreierkette mit Nico Elvedi, Itakura und Wöber. Franck Honorat und Luca Netz besetzten die Außenbahnen, im Mittelfeldzentrum agierten Julian Weigl, Florian Neuhaus und Koné. Im Angriff spielten Hack und Jordan.

PERSONAL

Verzichten mussten die Fohlen gegen Darmstadt auf Tomáš Čvančara (Bänderriss im linken Sprunggelenk) und Jonas Omlin (Aufbautraining).

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

9.: Wöber sieht nach einem Ballgewinn den freien Raum auf rechts und bedient Honorat. Dessen flache Hereingabe landet zuerst bei Neuhaus, der geblockt wird. Jordan versucht es dann aus der Drehung, kommt aber ebenfalls nicht durch.

16.: Dicke Chance zum 1:0! Hack schickt den startenden Honorat, der von rechts in den Strafraum zieht und sich für den eigenen Abschluss entscheidet. Der geht allerdings rechts am Tor vorbei.

19.: Darmstadt Maglica zieht nach einer längeren Ballbesitzphase aus über 30 Metern ab. Nicolas nimmt den leicht aufsetzenden Ball sicher auf.

25.: Polter macht den Ball fest und legt ab für Karic. Dessen Versuch geht knapp links unten vorbei. Nicolas wäre aber wohl zur Stelle gewesen.

--- Da immer wieder Tennisbälle auf das Spielfeld geworfen werden, ist die Partie ab der 30. Minute für etwa 13 Minuten unterbrochen. ---

45.+2: Netz bringt eine Ecke mit viel Schärfe in den Rückraum des Strafraums, wo Wöber direkt abzieht. Sein Versuch kommt leider nicht aufs Tor.

45.+7: Jordan verpasst das 1:0! Wöber findet mit einem Steilpass und etwas Mithilfe der Darmstädter Abwehr Neuhaus, der den Ball nicht am herauseilenden Schuhen vorbeilegen kann. Der Abpraller kommt zu Jordan, der noch einen Zwischenschritt machen muss und das Leder dann über das Tor jagt.

45.+20: Honorat kommt nochmal über die rechte Seite und bringt den Ball mit Wucht nach innen, wo Schuhen etwas unkonventionell, aber erfolgreich abwehrt.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

56.: Plea überspielt die Gäste-Defensive mit einem feinen Pass auf Hack, der es mit einem Volleyschuss versucht. Leider kommt der zu zentral, um wirklich gefährlich zu werden.

59.: Neuhaus sucht den gerade eingewechselten Ngoumou, doch Schuhen hat gut aufgepasst und klärt kurz vor dem Strafraum mit dem Fuß.

63.: Doppelchance Borussia! Erst pariert Schuhen einen gut platzierten Flachschuss von Neuhaus zur Ecke, im Anschluss daran ist der SVD-Torhüter bei einem Distanzschuss von Honorat rechtzeitig unten.

69.: Wieder zieht Honorat aus der Distanz ab, aber sein Versuch aus 25 Metern ist nicht platziert genug.

75.: Ngoumou setzt sich gut durch, zieht nach innen und schließt dann aus 20 Metern ab – links vorbei.

76.: Fast das 1:0! Ngoumou ist links durch, spielt fünf Meter vor dem Tor quer auf den heraneilenden Herrmann, der mit dem langen Bein ganz knapp verpasst.

77.: Darmstadt kontert und Vilhelmsson kommt zum Abschluss. Erst blockt Itakura, dann geht sein zweiter Versuch aus spitzem Winkel nicht auf das Tor.

84.: Koné erobert den Ball und verschafft so Reitz etwas Platz. Borussias Eigengewächs bekommt aber nicht genug Druck hinter den Ball.

90.+3: Nach einer Ecke kommt noch einmal Koné zum Kopfball, kann den Ball aber nicht entscheidend drücken.

STATISTIK

Borussia: Nicolas – Elvedi, Itakur, Wöber (72. Scally) – Honorat (72. Herrmann), Weigl, Netz – Neuhaus (72. Reitz), Koné – Hack (58. Ngoumou), Jordan (45.+16 Plea) // Bank: Olschowsky, Friedrich, Lainer, Kramer

Darmstadt: Schuhen – Zimmermann (67. J. Müller), Gjasula, Maglica – Bader (79. Nürnberger), Franjic (12. A. Müller), Holland, Karic – Mehlem (67. Justvan) – Polter (67. Vilhelmsson), Skarke // Bank: Brunst, Klarer, Nürnberger, Pfeiffer, Torsiello

Gelbe Karten: Zimmermann, Skarke, Schuhen, A. Müller, Maglica

Zuschauer: 46.121

Schiedsrichter: Sascha Stegemann (Niederkassel)

Itakura kehrte in die Startelf der Fohlen zurück.
Julian Weigl und Manu Koné.
Max Wöber stand wieder in der Anfangsformation und spielte bis zur 72. Minute.

10.02.2024

Seoane: „Die Mannschaft zieht an einem Strang“

In der Pressekonferenz vor dem Heimspiel der Fohlen am Samstag (15:30 Uhr) gegen den VfL Bochum hat sich Cheftrainer Gerardo Seoane den Fragen der anwesenden Medienvertreter gestellt. Wir haben seine wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

22.02.2024

Gegnercheck: Zweikampfstärke und lange Bälle als Erfolgsrezept

Zum 23. Bundesliga-Spieltag ist am Samstag (15:30 Uhr) der VfL Bochum zu Gast im BORUSSIA-PARK. Wir haben den kommenden Gegner der Fohlen unter die Lupe genommen.

22.02.2024

U23 will im Derby an ihre Leistungsgrenze kommen

Am Samstag (14:00 Uhr) gastiert Borussias U23 in der Regionalliga West beim Nachwuchs des 1. FC Köln. Das Team von Trainer Eugen Polanski will beim Derby an seine Leistungsgrenze kommen.

22.02.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*