Polanski: „Borussia ist nicht nur Arbeit, Borussia ist Heimat“

Vor dem Jahresauftakt in der Regionalliga West spricht U23-Trainer Eugen Polanski im Interview über seine Vertragsverlängerung bei Borussia, die Wintervorbereitung seiner Mannschaft und das kommende Heimspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen.

Eugen, herzlichen Glückwunsch nachträglich zur Vertragsverlängerung. Wieso hast du dich dazu entschieden bis 2026 bei Borussia zu bleiben?

Polanski: Mir ist es relativ leicht gefallen, den Vertrag zu verlängern. Für mich persönlich ist Borussia nicht nur Arbeit, sie ist meine Heimat. Ich habe sehr früh das Vertrauen seitens des Vereins gespürt und bin dankbar, dass ich diese Aufgabe auch in Zukunft übernehmen darf. Im Fußball ist es ganz selten, dass du dort arbeiten darfst, wo du aufgewachsen bist. Und das auch noch bei dem Klub, bei dem du selbst einmal gespielt hast. Es ist nicht irgendein Verein für mich, es ist mein Verein!

Dein zweites Jahr als Trainer der U23 ist bislang ein Auf und Ab. Was sind in dieser Saison die größten Herausforderungen?

Polanski: Die größte Herausforderung war von Anfang an, den Umbruch im Verein miteinzuleiten. Vor der Saison haben wir den Kader mit sehr jungen Spielern besetzt, größtenteils aus unserer U19. Wir wussten von Beginn an, worauf wir uns einstellen müssen, und dass es Zeit benötigen würde, bis diese Spieler im Herrenbereich ankommen werden. Hinzu kommt noch das fehlende Spielglück. Wir konnten uns in mehreren Partien, in denen wir gut gespielt haben, leider nicht belohnen. Es waren vor allem diese Ergebnisse, die uns zurückgeworfen haben. Das gilt es jetzt aufzuarbeiten.

Ihr habt euch in den vergangenen drei Wochen auf die zweite Hälfte der Saison vorbereitet – eine sehr kurze Wintervorbereitung. Worauf lag der Schwerpunkt?

Polanski: Grundsätzlich ist es so, dass eine Wintervorbereitung Detailarbeit ist. Wir haben versucht, uns auf die Kompaktheit der Defensive zu fokussieren, aber auch Wert auf das Teambuilding zu legen, um den Glauben an uns als Mannschaft zu stärken. Aufgrund des Wetters hatten wir leider keine optimalen Bedingungen. Wir waren kreativ und haben zum Beispiel in einer Soccerhalle trainiert oder Läufe auf der Straße absolviert. Ich war beeindruckt: Die Jungs haben nicht gemeckert und ordentlich durchgezogen.

In den letzten drei Wochen hattet ihr auch drei Testspiele und ward zweimal erfolgreich. Wie fällt dein Fazit zur Vorbereitung aus?

Polanski: Wir haben in den Testspielen wieder einmal gesehen, was für eine Qualität unser Team hat. Ich glaube schon, dass die Mannschaft einen Schritt nach vorne gemacht hat. Das gilt es dann jetzt auch in der Regionalliga auf den Platz zu bringen.

Am Samstag um 17:30 Uhr startet ihr in der Regionalliga West ins neue Jahr. Rot-Weiß Oberhausen ist für das Nachholspiel vom zwölften Spieltag zu Gast. Was erwartest du sportlich für einen Jahresauftakt?

Polanski: Ich erwarte, dass die Mannschaft so auftritt, wie sie sich in den letzten drei Wochen präsentiert hat. Auch die letzten zwei Spiele im vergangenen Jahr waren gut, auch wenn das Ergebnis am Ende jeweils nicht für uns gesprochen hat. Ich wünsche mir für die Mannschaft, dass sie sich für die tagtägliche harte Arbeit endlich mal belohnen wird.

Was ist RWO für ein Gegner?

Polanski: Es ist eine sehr erfahrene Truppe mit einigen Akteuren, die bereits in den höchsten Ligen Deutschlands aktiv waren. Die Oberhausener haben klare Muster in ihrem Spiel und wissen was es braucht, um Partien zu gewinnen. Hinzu kommt, dass sie sehr defensivstark sind. Zum Jahresauftakt ist das auf jeden Fall eine harte Nuss, die wir aber knacken wollen.

INFO: Die Partie gegen RW Oberhausen findet am Samstag um 17:30 Uhr im Grenzlandstadion statt. Eintrittskarten gibt es sowohl im Online-Ticketshop als auch am Spieltag selbst an der Tageskasse. Für Vereins- und FPMG-Mitglieder ist der Eintritt frei.

U23-Chefcoach Eugen Polanski mit seinem Co-Trainer Tobias Trulsen.
Borussia hat den Vertrag mit U23-Cheftrainer Eugen Polanski kürzlich um zwei Jahre bis 2026 verlängert.

25.01.2024

Frauen: Borussia verlängert mit zwei Trainerduos

Borussia hat die auslaufenden Verträge der beiden Trainer-Duos Daniel Giebel und Christian Klein sowie Yannik Erens und Alexander Nüßer bis zum 30. Juni 2025 verlängert.

29.05.2024

FohlenMasters: 48 Teams zu Gast bei Borussia

Am Donnerstag, 30. Mai, findet die Finalrunde des FohlenMasters statt. An der Junioren-Turnierserie nehmen 48 Amateurvereine aus der Region teil.

27.05.2024

FohlenStall: U14 und U12 landen souveräne Erfolge über RW Essen

Sowohl Borussias U14 als auch die U12 der Fohlen feierten in ihren Nachwuchs-Cups souveräne Siege über Rot-Weiss Essen. Zudem erreichte Borussias U12 den zweiten Platz bei einem Turnier von Bayer Uerdingen.

27.05.2024