ELTEN ist exklusiver Sicherheitsschuh Partner der Fohlen

Tradition und Fortschritt sind die Basis der ELTEN GmbH, die seit über einem Jahrhundert Schuhe am Niederrhein fertigt. 1910 in Uedem am Niederrhein gegründet, zählt das Familienunternehmen heute zu den führenden Herstellern von Sicherheitsschuhen in Europa. Gegenwärtig wird ELTEN in vierter Generation von Heiner und Jörg van Elten geführt.

Das niederrheinische Unternehmen machte sich einen Namen durch höchste Qualitätsstandards und innovative Fußschutz-Technologien. Kooperationen mit führenden wissenschaftlichen Instituten haben hierzu ebenso beigetragen wie der Einsatz der modernsten Besohlungsanlagen weltweit.

Gewachsenes Know-how und stetige Weiterentwicklung

Die ca. 320 Mitarbeiter sind zum Teil schon seit Generationen mit dem Unternehmen verbunden. So bleibt bewährtes Know-how am Standort: mitten im Herzen von Uedem. Die komplette Endfertigung der Sicherheitsschuhe wird bis heute am Niederrhein durchgeführt. Vom Uedemer Logistikzentrum aus gehen dann die Sicherheitsschuhe von ELTEN in die gesamte Bundesrepublik und in die ganze Welt.

Forschung und Innovation

Um Tragekomfort und Sicherheit beim Fußschutz weiter zu verbessern, investiert man in Uedem seit Jahren intensiv in Forschung und Entwicklung. Resultat sind wegweisende technologische Neuerungen wie aktuell die Wellmaxx-Serie ‒ bei der zum ersten Mal im Sicherheitsschuhbereich der von BASF entwickelte Partikelschaum Infinergy® in den Zwischensohlen verarbeitet wurde. Der Clou: Infinergy® dämpft den Aufprall des Fußes beim Laufen und federt gleichzeitig zurück. Durch den hohen Reboundeffekt, also das Rückstellvermögen des Materials, gibt die Sohle einen Großteil der aufgewendeten Energie wieder an den Träger ab. Mehr Informationen zu den Sicherheitsschuhen vom Hersteller ELTEN gibt es online.

Als weiteres Highlight präsentierte ELTEN jüngst den neuartigen Sicherheitsschuh Dialution. Er hilft Beschäftigten mit Fußproblemen wie dem diabetischen Fußsyndrom. Wegen Nervenschädigungen nehmen Betroffene neue Verletzungen oft nicht wahr, Entzündungen und Geschwüre drohen. Der metallfreie Schuh punktet mit besonders weitem Schafteinstieg, hoher und weiter Zehenschutzkappe, größeren Zugaben im Vorfußbereich, verstärkter Ferse, viel Volumen und fehlenden Nähten. Das vermeidet Druck- und Scheuerstellen. Durch einen herausnehmbaren Innenschuh und eine druckverteilende 10 mm-Einlage beugt der Dialution diabetesbedingten Verletzungen vor und fördert den Heilungsprozess, wenn bereits erste Fußschädigungen vorliegen. Der Schuh eignet sich zudem für Füße mit Deformitäten wie Hallux Valgus oder Krallenzehen. Dank herausnehmbarem Innenschuh ist er überdies auch für sehr voluminöse Füße geeignet.

Sicherheitsschuhe im Fan-Design

Die Sicherheitsschuhe vom Hersteller gibt es auch als Fan-Editionen in verschiedenen Borussia Designs.